Electronic Arts hat einen Bericht über das dritte Finanzjahr 2011 veröffentlicht und kann verkünden, dass der Shooter Battlefield 3 10 Millionen ausgelieferte Einheiten aufweisen kann. Außerdem ist ein starker Anstieg beim Umsatz von digitalen Spiele zu sehen. Die Sport-Spiele von Electronic Arts verkaufen sich ebenfalls blendend.

Battlefield 3 - 10 Millionen ausgelieferte Einheiten von Battlefield 3

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 295/3071/307
Need for Speed: The Run ist einer der Hoffnungsträger von Electronic Arts für das Weihnachtsgeschäft 2011
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

EA konnte im dritten Quartal, was am 30. September endete, einen Umsatz von 1,03 Milliarden Dollar verzeichnen. Dies stellt eine Steigerung von 17% dar.
Zu diesem großen Umsatz haben die Sportspiele FIFA 12 und Madden NFL 12 sicherlich einen großen Teil dazu beigetragen. Während die Fußballsimulation FIFA fast 8 Millionen Einheiten verkaufen konnte, verkaufte sich Madden immerhin 3 Millionen Mal. FIFA 12 konnte sich um 25% besser verkaufen als der Vorgänger, FIFA 11.

Allerdings muss der Konzern Netto-Verluste von ca. 340 Millionen Dollar melden. Im Vorjahr betrugen diese im selben Quartal "nur" 210 Millionen Dollar. Die Verluste entstanden hauptsächlich durch Werbekosten im Vorfeld des Weihnachtsgeschäfts.

Der CEO von Electronic Arts, John Riccitiello, nahm in einer Aussage Stellung, welche Spiele sich gut verkauft haben und sich in Zukunft gut verkaufen könnten: "EA hatte ein starkes Quartal, was vor allem durch den Erfolg von FIFA 12, Madden NFL 12 und Die Sims Social so zufriedenstellend war. Battlefield 3 wird einen fantastischen Start haben und wir bereiten uns jetzt schon auf die beiden Blockbuster Need for Speed: The Run und Star Wars: The Old Republic vor."

Battlefield 3 ist bereits für PC, PS3 & Xbox 360 erhältlich und erscheint demnächst für Wii U. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.