So richtig zur Ruhe kommt die Fan-Gemeinschaft des Multiplayershooters Battlefield 2 nicht, immer wieder gerät sie wegen verschiedener Probleme in Aufruhr, die von nur mäßig erfolgreichen Updates ausgelöst werden. Nun musste vor Kurzem sogar die Aktivierung des Booster Packs "Euro Force" verschoben werden, bis Patch 1.21 für Abhilfe sorgt. Nun hat Electronic Arts mitgeteilt, welche Probleme der "Hotfix" beseitigen soll:

* Fehler, der auf "Battlefield 2: Special Forces"-Karten beim Hummer mit TOW-Raketensystem auftrat
* Fehler, der bei Verwendung des Battle Recorders auftrat
* Fehler, der in Zusammenhang mit Screenshots auftrat
* Probleme, die bei Verwendung von Grafikkarten mit Pixel Shader 1.4 auftraten
* Das Verhalten der Flugabwehrraketen wurde angepasst.
* Die Anzahl der Claymore-Minen, die gelegt werden können, wurde auf 2 reduziert.
* Der Server-Browserfilter wurde überarbeitet, sodass jetzt auch nach Kartennamen gesucht werden kann.

Einen konkreten Termin für die Veröffentlichung des Updates gibt es bisher noch nicht, vermutlich ist es aber schon in der kommenden Woche soweit.

Battlefield 2 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.