Wer die offiziellen Kanäle von Electronic Arts und vor allem Battlefield 1 verfolgt, wird vor kurzem einige Tweets entdeckt haben, die die Aufmerksamkeit der Fans erregt haben. Darin wurden unangemessene Bilder mit einem unschönen Hashtag versehen, um die Fans des Shooters zu Kommentaren aufzurufen. Die Beiträge sind nun offline und EA hat sich dafür entschuldigt.

Battlefield 1 - Unangemessene Beiträge auf Twitter - EA entschuldigt sich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/73Bild 29/1011/1
Ein GIF und einige Tweets sorgen für Ärger bei den Fans.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei ging es um ein GIF, auf denen ein Flammenwerfer in Battlefield 1 in Aktion zu sehen ist. Darunter schreiben die Macher von Battlefield 1: "Wochenendziele: Wenn man zu heiß für den Club ist. #justWWIthings" Dies sorgte bei einigen Fans des Shooters für Aufregung, waren die Bilder mit der dazugehörigen Beschreibung doch eher geschmacklos und unnötig. Kurz darauf wurden die Tweets schon wieder offline genommen. Sie kursieren aktuell nur noch als Screenshot oder einzelnes GIF im Netz.

EA entschuldigt sich für die Tweets

Wir wollen uns für jegliche Beleidigung entschuldigen, die in den vergangenen 24 Stunden durch Inhalte auf dem Battlefield-Twitter-Account verursacht wurden,“ heißt es in einer Stellungnahme gegenüber der Seite Polygon. „Das alles hat die Ära des Ersten Weltkriegs nicht mit dem Maß an Respekt und Sensibilität behandelt, den wir beim dem Spiel und unserer Kommunikation erreichen wollten.“

Was mit den Verantwortlichen des Twitter-Kanals von Battlefield 1 passiert, ist nicht bekannt. Sicherlich wird derjenige sich nicht so einfach aus der Affäre ziehen.

Battlefield 1 - Waffen im Überblick

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (34 Bilder)

Aktuellstes Video zu Battlefield 1

Battlefield 1 - Fahrzeuge3 weitere Videos

Battlefield 1 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.