Von dem im Ersten Weltkrieg angesiedelten Battlefield 1 war Electronic Arts ursprünglich gar nicht so begeistert, wie 'EA Studios'-Chef Patrick Soderlund verriet.

Battlefield 1 - EA lehnte 'Erster Weltkrieg'-Thematik anfangs ab

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/1
Battlefield 1 wurde von der Community mit Begeisterung aufgenommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Der Erste Weltkrieg ist nicht gerade die nächstliegende Wahl. Wenn man sich anschaut, was andere Partner in der Industrie anstellen, so gehen sie in Richtung Sci-Fi. Wir hatten mit dem Bereich 'modernes Militär' großen Erfolg, doch wir dachten uns, dass es Zeit für eine Veränderung war", so Soderlund.

Weiter sagte er: "Als das Team mir die Idee mit dem Ersten Weltkrieg präsentierte, hatte ich es völlig abgelehnt. Ich sagte, dass der Erste Weltkrieg Grabenkampf ist und es keinen Spaß machen kann."

EA jetzt von Battlefield 1und Erster Weltkrieg überzeugt

Inzwischen ist Soderlund von dem Setting überzeugt und der Meinung, dass es genau richtig für das Franchise und auch für EA ist: "Wir müssen daran erinnern, dass wir bislang nur einen Trailer gezeigt haben. Ja, er war äußerst erfolgreich, doch wichtig ist, dass wir zurückgehen und sicherstellen, das volle Versprechen zu liefern, was Battlefield sein kann. Und das werden wir tun."

Wollt ihr mehr über den kommenden Ego-Shooter erfahren, so solltet ihr euch unsere [link=http://Battlefield 1 Vorschau target=_blank]Battlefield 1 Vorschau[/link] anschauen oder bis zum 12. Juni warten. An dem Tag wird EA im Rahmen der E3 eine Präsentation veranstalten, auf der sehr wahrscheinlich Gameplay und neue Details ein Thema sein werden.

Spielekultur - Meilensteine der Spielegeschichte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (46 Bilder)

Aktuellstes Video zu Battlefield 1

Battlefield 1 - Fahrzeuge3 weitere Videos

Battlefield 1 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.