In Battlefield 1 konntet ihr bislang nur Battlepacks erhalten, indem ihr sie mit Credits kauft oder sie am Ende einer Runde per Zufalle zugeschustert bekommt. Dies wurde von den Spielern schon seit dem Launch des Shooters bemängelt. Nun hat DICE das System endlich verbessert und es euch einfacher gemacht, an Loot in Battlefield 1 zu gelangen.

Battlefield 1 - Battlepacks lassen sich nun einfacher verdienen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBattlefield 1
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 47/481/48
Battlepacks lassen sich bald leichter verdienen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn nun bekommt ihr für jedes abgeschlossene Match in Battlefield 1 extra Erfahrungspunkte, die eine Battlepack-Leiste füllen. Ist diese voll, bekommt ihr eine Kiste gutgeschrieben. Dies funktioniert ähnlich wie bei Overwatch und Co, wo ihr eine Loot-Box für jeden Level-Aufstieg bekommt. Diese läuft in Battlefield 1 aber unabhängig von eurer aktuellen Stufe. Ob treue Spieler im Nachhinein noch Kisten erhalten, ist bislang unklar. Aber dies wird sich schon bald herausstellen.

Bilderstrecke starten
(34 Bilder)

Neue Inhalte jeden Monat

Das Update für Battlefield 1 samt Battlepack-Überarbeitung erscheint bereits heute. Im Laufe des Tages sollte der Patch bereitstehen. Dieser Patch läutet auch das Versprechen von DICE ein, jeden Monat neue Inhalte zu liefern. Im Juli wird dies mit der neuen Map "Prise de Tahure" und im August mit "Lupkow Pass" verwirklicht. Das Addon "In the Name of the Tsar", das die russische Armee in Battlefield 1 einfügt, erscheint dann im September.

Battlefield 1 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.