Die Zahl der aktiven Spieler von Battleborn geben aktuell Anlass zur Sorge. Denn obwohl der Hero-Shooter gerade frisch auf dem Markt ist, hat er immer noch weniger aktive Spieler als Borderlands 2. Und dieses Spiel aus dem Hause Gearbox hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel.

Battleborn - Borderlands 2 hat immer noch mehr aktive Spieler

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 48/521/1
Geräd Battleborn schon jetzt ins Wanken?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Battleborn ist definitiv kein schlechtes Spiel. Die Kritiken zum Helden-Shooter waren größtenteils positiv, auch wenn das Spiel an manchen Ecken seine Schwächen hat. Und dennoch scheinen die Spieler nicht so recht mit dem Shooter warm zu werden. Innerhalb der letzten 24 Stunden hatte Battleborn weniger aktive Spieler als Borderlands 2.

Hat Battleborn Probleme wegen Overwatch?

Laut den Steamcharts haben maximal 6000 Spieler innerhalb eines Tages zur gleichen Zeit Battleborngespielt. Unter den gleichen Bedingungen konnte das deutlich ältere Borderlands 2 knapp 7700 Spieler unter sich vereinen. Möglicherweise haben die Spieler sich noch nicht für einen Helden-Shooter entscheiden können.

Denn Ende des Monats erscheint mit Blizzards Overwatch ein weiterer Shooter, der in diese Kerbe schlägt. Overwatch hat immerhin in seiner Beta schon 10 Millionen Spieler vereinen können. Wer am Ende die Nase vorne hat, werden wir wohl erst sehen, wenn Overwatch am 24. Mai erscheint.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Battleborn

Battleborn - Start-Trailer6 weitere Videos

Battleborn ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.