Battleborn hatte seit dem Launch einen schweren Stand in der Community. Nun haben sich die Entwickler bei Gearbox für einen radikalen Schritt entschieden. Sie werden die Arbeiten an dem Moba-Shooter einstellen. Nach dem nächsten Update wird es keine weiteren Inhalte mehr geben, wie die Entwickler in einem Blog-Post klar machen.

Battleborn - Arbeiten am Moba-Shooter endgültig eingestellt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 89/981/1
Battleborn bekommt keine neuen Inhalte mehr.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Von dieser Woche an wird eine keine "Battleplans" mehr geben“, so Battleborn-Creative-Director Randy Varnell. „Nach dem Herbst-Update wird es auch keine weiteren Inhalte geben. Habt keine Angst! Battleborn wird bestehen bleiben. Nichts ändert sich bei Battleborn und die Server bleiben auch weiterhin für die absehbare Zukunft online. Wenn ihr die News von Gearbox verfolgt, wisst ihr, dass zahlreiche Leute hier an einem lang erwarteten Projekt arbeiten. Obwohl ich traurig bin, dass meine Zeit bei Battleborn zu Ende geht, freue ich mich, dass ich bei diesem unangekündigten Spiel signifikant mitwirken darf.“

Bilderstrecke starten
(42 Bilder)

Der holprige Weg von Battleborn

Zum Launch hatte Battleborn vor allem mit der Konkurrenz zu kämpfen. Overwatch kam fast gleichzeitig auf den Markt und schlug in eine ähnliche Kerbe. Die Spieler entschieden sich größtenteils für Blizzards Helden-Shooter. Auch eine kostenlose Trial-Version von Battleborn hat daran nichts geändert. Wie lang Battleborn noch gespielt wird, bleibt abzuwarten. Die Community wird diesen Schlag aber sicherlich nicht leicht wegstecken.

Battleborn ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.