Batman: Arkham Origins hat mit verschiedenen Problemen zu kämpfen, von denen Warner einige in wenigen Tagen beheben möchte. Aktuell wird an einem Patch gearbeitet, der voraussichtlich in dieser der Woche erscheinen wird.

Batman: Arkham Origins - Neuer Patch soll technische Probleme beheben, erscheint diese Woche

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 71/751/75
In dieser Woche soll der Softwareflicken erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So kann es also passieren, dass die Xbox-Version abstürzt bzw. sich die Konsole aufhängt. Die genaue Ursache habe man möglicherweise erkannt, benötige für die Behebung aber noch ein paar Tage. Sogar von kaputten Spielständen wird berichtet, Warner aber könne noch nicht genau sagen, woran dies liege. Möglicherweise könnte die Trennung zum Internet eine temporäre Lösung darstellen.

Zudem kommt es bei einigen vor, dass sie die Story nicht mehr fortsetzen können, weil der dazugehörige Menüpunkt einfach fehlt. An anderer Stelle fallen Spieler aus der Spielwelt, wodurch es möglich ist, dass sie sich in einer Endlosschleife befinden und nicht mehr weiterspielen können.

Auch hier glaubt man das Problem erkannt zu haben. Derzeit teste man ein Update, mit dem der Großteil der Spieler zum vorherigen Spielstand zurückversetzt wird, damit diese Endlosschleife der Vergangenheit angehört.

Ansonsten berichten Spieler von Problemen im Modus Free Flow Focus und dessen Freischaltung. Das Ganze sei bereits behoben, das entsprechende Update für den PC ist schon erhältlich.

Mehr zu dem Action-Adventure in unserem Batman: Arkham Origins Test.

Batman: Arkham Origins ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 08. November 2013 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.