Neben Batman: Arkham Origins und Batman: Arkham Origins Blackgate scheint man bei Warner ein weiteres Batman-Spiel im Sinn zu haben, das bislang noch nicht angekündigt wurde.

Batman: Arkham Origins - Kevin Conroy bringt weiteres Batman-Spiel ins Gespräch

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 63/751/75
Geht es nach Batman: Arkham Origins mit der Reihe weiter?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Klar, ist die Reihe doch äußerst beliebt. Ins Gespräch brachte das neue Spiel Synchronsprecher Kevin Conroy, der sein Talent diesmal nicht für Origins zum Besten geben wird. Stattdessen spricht Roger Craig Smith Batman, der zuvor unter anderem Ezio Auditore aus der 'Assassin's Creed'-Reihe vertonte.

Während einer Q&A auf dem 'Dallas Comic'-Event bestätigte Conroy, dass er Batman in einem neuen Arkham-Ableger sprechen wird. Das sorgte natürlich für Verwirrung, ist doch Roger Craig Smith der "neue Batman".

Kurz danach schrieb Conroy über Twitter: "Verwirrung in Dallas. Ich bin in einem neuen Arkham-Spiel, das bald erscheint, es ist aber nicht Arkham Origins, das im Herbst kommt."

Es dauerte nicht lange, da wurde der Tweet auch schon wieder gelöscht, da er offenbar etwas schrieb, das er nicht hätte schreiben dürfen. Es wird bereits seit einiger Zeit gemunkelt, dass Rocksteady an einem neuen Batman-Spiel arbeitet, während Warner Bros. Montreal an Origins sitzt.

Gut möglich, dass Conroy ein Next-Gen-Batman von Rocksteady meint, das nicht "bald", sondern im nächsten Jahr erscheinen wird.

Batman: Arkham Origins - Offizieller Trailer16 weitere Videos

Batman: Arkham Origins ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 08. November 2013 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.