Der im Juli versprochene "vorläufige Patch" für die PC-Version von Batman: Arkham Knight wird etwas später erscheinen. Warner Bros. zufolge ist nicht mehr im August mit diesem zu rechnen, sondern in den nächsten Wochen.

Batman: Arkham Knight - Vorläufiger Patch für PC-Version in den nächsten Wochen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 66/721/1
Der vorläufige PC-Patch schafft nicht mehr den vorher angegebenen August-Release.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Derzeit befindet sich der Patch in der Testphase: "Wenn alles glattlaufen sollte, erwarten wir die Herausgabe des Patches für die nächsten paar Wochen. Wir werden uns in den nächsten zwei Wochen zurückmelden, wie das Testen vorankommt."

Der Patch soll sich auf "zahlreiche Probleme" konzentrieren und eine generelle, bessere Performance auf allen Grafikkarten bieten, um so etwa eine stabilere Framerate zu erreichen. Auch sollen VRAM- und Systemspeicher-Nutzung optimiert werden.

Dabei will man zusätzliche Optionen einfügen, mit denen sich die Framerate wahlweise bei 30, 60 oder auch 90 fps festsetzen lässt. Unterdessen sollen Effekte wie Motion Blur, Chromatic Aberration und Film Grain deaktiviert werden können, was auch noch einmal einen Performance-Boost bringen sollte. Ansonsten werden mit dem Patch auch Bugs bezüglich Low Resolution Textures behoben und mehr.

Mit der PC-Version von Batman: Arkham Knight sorgte Warner Bros. Interactive Entertainment vor einigen Monaten vor Aufregung, da diese mit zahlreichen Problemen auf den Markt gebracht wurde. Die Kritik war am Ende so groß, dass das Unternehmen dem Druck nachgab und sogar den Verkauf der PC-Fassung vorübergehend einstellte.

Bilderstrecke starten
(52 Bilder)

Batman: Arkham Knight ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.