Update: Nachdem PC-Besitzer offenbar noch bis Herbst auf den großen Patch für Batman: Arkham Knight warten müssen, gab Warner Bros. Interactive Entertainment bekannt, dass man voraussichtlich im August einen vorläufigen Patch veröffentlichen wird.

Der soll sich wiederum auf "zahlreiche Probleme" konzentrieren, die man zuletzt benannt hatte. Welche davon genau angegangen, bleibt derzeit aber noch offen. Gleichzeitig versichert Warner, auch nach anderen Problemen Ausschau zu halten und das große Update so schnell wie möglich herauszubringen.

Da also im August mit dem vorläufigen Update zu rechnen ist, scheint der Bericht zu stimmen, wonach man frühestens im September mit dem großen Update rechnen darf.

Update: Offenbar müssen Besitzer der problembehafteten PC-Version von Batman: Arkham Knight noch länger auf einen Fix warten. Wie Kotaku berichtet und sich dabei auf eine E-Mail von Händler EB Games Australia beruft, rechnet Warner Bros. mit einem Update nicht vor Herbst dieses Jahres.

"Wir haben die Verkäufe von Batman: Arkham Knight für den PC gestoppt, während Warner und Rocksteady an den Performance-Problemen arbeiten. Die aktuellste Information von Warner ist, dass die Updates nicht vor Frühjahr kommen werden", heißt es.

Mit Frühjahr in Australien ist natürlich der Herbst gemeint. Die Frühjahrszeit geht dort von September bis November - frühestens in diesen Monaten wird es die ersten Updates bezüglich der Probleme geben.

Ursprüngliche Meldung: Warner Bros. Interactive Entertainment entschuldigte sich erneut bei den Spielern, nachdem das Unternehmen die PC-Version von Batman: Arkham Knight mit Problemen auf den Markt brachte.

Batman: Arkham Knight - Vorläufiger Patch für PC-Version kommt im August *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 66/721/1
Warner verspricht Besserung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie man betonte, würde die Behebung der Probleme ganz oben auf der Liste stehen, während Warner die volle Verantwortung für die Veröffentlichung des Spiels übernehme, welches die eigenen Qualitätsstandards nichts erreicht habe.

Dem zuständigen Community Manager zufolge glaube man, einige der Probleme inzwischen identifiziert zu haben: "Die Fixes werden momentan in das Spiel integriert. Und sobald wir einige interne Tests vornehmen konnten, haben wir ein besseres Verständnis dafür, welchen Fortschritt wir machen."

Neuigkeiten zu der Sache werden für die nächste Woche versprochen. Wer die PC-Version aktuell spielt, bekommt im Laufe der Zeit nach und nach diverse Fixes eingespielt, bevor die finale Version in Aussicht gestellt wird.

Unterdessen wurde der Batgirl-DLC für den PC nach hinten verschoben, da die Behebung der Probleme einfach im Mittelpunkt steht. Ursprünglich sollte der DLC bereits am morgigen Dienstag herauskommen.

Für Besitzer der Konsolen-Versionen ändert sich nichts, diese bekommen den Batgirl-DLC durch den Season Pass am 14. Juli. Für alle anderen steht der Inhalt ab dem 21. Juli separat zum Kauf bereit.

Gleichzeitig versichert Warner, den internen Review-Prozess für alle Spiele zu verbessern.

Bilderstrecke starten
(52 Bilder)

Batman: Arkham Knight ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.