Die Batman-Arkham-Reihe hat über Jahre hinweg vielen Spielern den dunklen Ritter extrem schmackhaft gemacht. Schon mit Arkham Asylum und Arkham City ging es steil bergauf. Mit Batman: Arkham Knight sorgten allerdings einige technische Probleme für Unmut bei den Fans. Nun hat der Voice-Actor von Batman verraten, dass es keinen weiteren Ableger geben wird.

Batman: Arkham Knight - Kein weiterer Ableger der Arkham-Reihe geplant

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 66/721/1
Die Arkham-Reihe ist offiziell beendet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kevin Conroy ist schon eine gefühlte Ewigkeit der Sprecher von Batman in vielen Spielen. Auf der Wizard Con in Nashville sprach er direkt über Arkham. Er selbst könnte kaum glauben, dass die Verantwortlichen bei Rocksteady und Warner keinen weiteren Teil der Batman-Reihe entwickeln wollen. Gerade, weil sie mit der Reihe "Milliarden von Dollar" eingenommen haben. Doch eine Fortsetzung wird es einfach nicht geben, so der Voice-Actor.

Bilderstrecke starten
(28 Bilder)

Ein neues Zuhause für Batman

Aktuell läuft Batman in Videospielform bei Telltale Games. Die Adventure-Macher haben vor kurzem die zweite Staffel des Episodenspiels veröffentlicht. Ob es danach noch einen Action-Ableger geben wird, der nicht in Zusammenarbeit mit Rocksteady erscheint und demnach auch nicht mehr den Arkham-Namen trägt? Aktuell kann darüber nur spekuliert werden.

Batman: Arkham Knight ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.