Auch Rocksteadys Batman: Arkham Knight ist Opfer einer Verschiebung geworden: ursprünglich sollte das Action-Adventure in diesem Jahr erscheinen, kommt nun aber erst 2015 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt.

Batman: Arkham Knight - Erscheint erst im nächsten Jahr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 62/661/66
Der Dunkle Ritter muss noch etwas länger in seiner Fledermaushöhle verweilen - ein konkreter Termin für die Freilassung wurde noch nicht genannt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Rocksteadys Brand Marketing Producer Dax Ginn zufolge sei das Spiel großartig, doch großartige Dinge würden Zeit benötigen. Und "total großartige Dinge" noch mehr Zeit. Also habe sich das Studio gemeinsam mit Warner Bros Interactive Entertainment und DC Comics dazu entschieden, die Entwicklungszeit noch ein wenig auszudehnen.

Der Grund dafür sei ganz einfach, dass man die Qualität aufrecht erhalten möchte und die Erwartungen zum letzten Spiel der Arkham-Trilogie erfüllen möchte. Ein konkretes Datum nannte der Entwickler nicht.

Um die Fans wenigstens etwas zu trösten, veröffentlichte man ein frisches Video, in dem ihr das Batmobil im Detail bzw. im Kampfmodus betrachten könnt. Hier werden die verschiedenen Waffen inklusive Munition näher vorgestellt.

In Batman: Arkham Knight geht es natürlich wieder zurück nach Gotham City, wo Scarecrow mit seinen Superschurken auftaucht - darunter Pinguin, Two-Face und Harley Quinn.

Brandneue Informationen erhaltet ihr in unserer Batman: Arkham Knigt Vorschau.

Batman: Arkham Knight - Trailer Batmobil18 weitere Videos

Batman: Arkham Knight ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.