Es sind weitere Details zum Gameplay und zur Storyline von Batman: Arkham City durchgesickert. Etwas, dass wir euch nicht vorenthalten wollen.

Batman: Arkham City - Erste Details zur Story

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 69/731/73
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie es scheint, sieht die Storyline vor, dass Two-Face einen Anschlag auf Catwoman verübt, um somit den Respekt von Gothams Untergrundszene zu erlangen. Die Bezeichnung Arkham City scheint auf den ehemaligen Bürgermeisterkandidaten (und vollkommenen Drecksack) Quincy Sharp zurückzugehen, der nach und nach Teile der städtischen Slums aufkauft und dann abreißen lässt.

Batman selbst beginnt das Spiel mit all den tollen Spielzeugen und Waffen, die er am Ende von Arkham Asylum hatte. Zusätzlich gibt es noch eine Rauchbombe oben drauf.

Die Details zur Storyline sehen, zusammengefasst, so aus:

  • Quincy Sharp ist nicht länger Bürgermeisterkandidat
  • Arkham Asylum und das Black Gate Gefängnis sind ungeeignet um die Häftlinge einzusperren
  • Quincy Sharp kauft Teile der Slums und reißt sie nieder, um Akham City zu errichten
  • Hugo Strange ist im Dienste von Arkham City
  • Two-Face plant Catwoman zu Exekutieren um so den Respekt der Häftlinge zu erlangen
  • Die Überdosis Gift scheint nicht das zu sein, was beim Joker nicht ganz richtig ist

Was das Gameplay angeht, gibt es folgende Neuigkeiten:

  • Es ist nun möglich, zwei Angriffe gleichzeitig abzuwehren
  • Es wird mehr Rätsel geben
  • Alle Waffen und Geräte, die im ersten Teil enthalten waren, sind von Beginn an verfügbar
  • Banden streunen durch Arkham City. Diese sind in Batmans Kriminalitätsdatenbank verzeichnet
  • Man kann Leute finden, die für den Riddler arbeiten, um die von ihm gestellten Herausforderungen zu finden
  • Batman bekommt seine Rauchbombe

Batman: Arkham City ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 25. November 2011 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.