In Batman: Arkham City kämpft Bösewicht Bane für eine Reihe an Missionen an der Seite von Batman. Dies und weitere Details wurden durch die neue Ausgabe des Edge-Magazins bekannt.

Batman: Arkham City - Bane und Batman arbeiten zusammen, Bat-Signal erklärt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 62/691/69
Das Bat-Signal hilft bei der Orientierung
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darin heißt es, dass Bane und Batman zusammen chemikalische Schmuggelware ausfindig machen wollen. Die genauen Hintergründe bleiben dabei noch ein Geheimnis. Wenn Bane in einen Kampf verwickelt ist, kann er mit seiner Rammattacke allerdings auch Batman treffen, der deshalb ein Auge auf ihn haben sollte.

Als neues Gadget wurde die Remote Electrical Charge (REC) vorgestellt, eine Art Shotgun, mit der sich elektrische Ladungen verschießen lassen. Nützlich etwa, wenn Gegner eine Maschinenpistole mit sich herumtragen, die bei einem Treffer unkontrolliert das Magazin leer schießen. Auch bei Rätseln soll die Waffe zum Einsatz kommen, zum Beispiel um mit einem Schuss metallische Gegenstände zu magnetisieren.

Wer eine Nebenmission nicht schafft, kann sie auch einfach später nachholen, wenn Gadgets und Fähigkeiten weiter ausgebaut wurden.

Die Community Managerin Sarah Wellock hat darüber hinaus die Funktion des Bat-Signals erklärt. Im Spiel zeigt es die Position der nächsten Story-Mission an. Es lässt sich über die Karte aber auch an anderen Orten positionieren, um das Navigieren in der Stadt zu erleichtern.

Batman: Arkham City ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 25. November 2011 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.