Die Entwickler Rocksteady Studios hatten bereits kurz nach der Veröffentlichung von Batman: Arkham Asylum darüber gesprochen vielleicht an einem nächsten Teil zu arbeiten. Man wollte aber erst einmal abwarten ob sich das Spiel überhaupt gut verkauft.

Batman: Arkham Asylum - Nachfolger sehr wahrscheinlich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 32/431/43
Der Joker würde in einem direkten Nachfolger wohl eine untergeordnete Rolle spielen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ende September war die Rede von 2,5 Millionen ausgelieferten Exemplaren. Die Zahl dürfte aber mittlerweile wohl noch deutlich weiter angestiegen sein, da kurz danach auch die PC Fassung erhältlich war.

Des weiteren konnte das Spiel zahlreiche gute Wertungen einfahren, was zu einem Metascore von 92 Punkten führte. Und nicht zuletzt landete es auch noch im Guinness Buch der Rekorde als „Most Critically Acclaimed Superhero Game Ever“ (Am besten bewertete Superheldenspiel aller Zeiten).

Jetzt äußerte sich der Game Director des Studios, Sefton Hill, in der aktuellen Ausgabe des „Official Playstation Magazine“ nochmal auf die Frage nach einem Nachfolger.

„Eigentlich ist es mir nicht erlaubt darüber zu reden, aber es gibt in Batman's Welt auf jeden Fall jede Menge aufregende Geschichten zu erzählen. Ich kann auch sagen dass wir sehr privilegiert sind daran zu arbeiten und uns auf zukünftige Möglichkeiten freuen.“

Wer Arkham Asylum durchgespielt hat der weiß, dass das Ende leicht auf eine Fortsetzung schließen lässt. Vielleicht dürfen wir ja demnächst durch ganz Gotham City reisen.

Batman: Arkham Asylum ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 18. September 2009 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.