Der Erfolg von Batman: Arkham Asylum lässt sich kaum übersehen. Hohe Wertungen rund um den Globus und eine Vielzahl an eingeheimsten Awards bestätigen die würdige Rückkehr des schwarzen Ritters. Schließlich ist auch bereits ein Nachfolger in der Mache.

Ein guter Deal für beide Parteien

Da trifft es sich wohl ganz gut, dass Warner Bros. Home Entertainment jetzt eine Mehrheitsbeteiligung des Entwicklers Rocksteady Studios erworben hat. Square Enix, die Eidos besitzen, den Publisher von Arkham Asylum, bleiben noch mit 25% am Entwickler beteiligt. „Das Rocksteady Team freut sich schon darauf, weitere tolle Spiele auf Basis von Warner Bros. Marken zu erstellen“, so Game Director Sefton Hill.

Warner Bros hingegen stärkt damit weiter seine Spielabteilung, welche mittlerweile eine bunte Mischung aus allerlei Serien ist. Mit Traveller's Tales zusammen werden immer wieder neue LEGO-Spiele veröffentlicht, demnächst steht Lego Harry Potter: Years 1-4 an. Die Snowblind Studios sollen der Marke „Herr der Ringe“ wieder neues Leben einhauchen, die zuvor acht Jahre bei Electronic Arts verbracht hat. Das erste Spiel dazu ist für 2011 geplant. Und schließlich besitzt man auch von Midway Games bekannte Marken wie etwa Mortal Kombat, die ebenfalls ausgebaut werden wollen.

Batman: Arkham Asylum ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 18. September 2009 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.