Ein Gericht in den USA urteilte, dass das Kult-Fahrzeug Batmobil ein Kunstwerk mit besonderen Eigenschaften darstellt. Aus diesem Grund sind keine Nachbauten ohne Zustimmung von DC Comics erlaubt, das Fahrzeug ist jetzt urheberrechtlich geschützt.

Batman - Batmobil jetzt urheberrechtlich geschützt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBatman
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Dieses Batmobil wurde übrigens vor zwei Jahren für über 4 Millionen Dollar versteigert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hintergrund ist eine Klage von DC Comics gegen den Autobauer Mark Towle, der das Batmobil aus den Sechzigern sowie jenes aus den Achtzigern nachbaute und diese für jeweils 90.000 US-Dollar verkaufte.

Dessen Anwalt zufolge sei nur das Design des Batmobil kopiert worden, welches wiederum nicht rechtlich geschützt werden könne. Denn die besonderen Fähigkeiten des Fahrzeugs würden in der echten Welt nicht existieren, hier sei es einfach nur ein Auto.

Doch die Richterin ist da anderer Ansicht und gab als Beispiel James Bond an. Egal ob dieser in einem Smoking stecke oder mit einer Badehose herumlaufe: er sei noch immer James Bond. Hinzu kommt, dass der Autobauer den Nachbau als Batmobil betitelte und extra dafür sogar eine Webseite mit dem Namen verwendete, während er damit warb, das Batmobil würde wegen seiner Berühmtheit auf den Straßen erkannt werden.

Richterin Sandra Ikuta schrieb in ihrer Urteilsbegründung: "Wie sagte Batman doch so weise zu Robin: 'In unserer ordentlichen Gesellschaft ist der Schutz des Privateigentums unentbehrlich.'"

Bilderstrecke starten
(52 Bilder)