Während George auf dem Weg zu Nicole ist, versucht sie weitere Anhaltspunkte zu finden. Zunächst geht sie hinaus auf die Straße und spricht mit ihrer Wahrsagernachbarin, die vor ihrer Wohnung ein kleines Blumengeschäft hat. Dort erfährt sie, dass ihre Wohnung scheinbar verwanzt wurde, und geht zurück, um die Wanzen zu finden. Nachdem alles durchsucht, aber nicht wirklich was gefunden wurde, begibt sie sich zurück zum Tatort der Explosion: dem Café!

Baphomets Fluch: Directors Cut - Unsere Komplettlösung bricht den Fluch

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 3/111/11
Nicole untersucht den Tatort dort, wo sie George zum ersten Mal traf.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort angekommen sieht sie, dass ein Handwerker gerade die Pforten des Cafés mit Brettern und Nägeln abriegelt. Nachdem sie ihn in eine Unterhaltung verwickelt hat und durch gezieltes Flirten ablenken konnte, schleicht sich Nicole in die Caféruinen hinein. Im Inneren schaut sie sich zuerst den zerbrochenen Spiegel an und entdeckt dadurch, dass hinter demolierten Rohren eine Tasche versteckt ist. Nun nimmt sie die Tasche. In dieser ist eine Art Schlüssel und eine weitere codierte Nachricht. Da sie durch die erste Nachricht schon weiß, nach welchem Prinzip diese codiert ist, ist es ein Leichtes für sie:

„Pantard. Pierre tot. Moerder muss Spur von Arno und Yamada gefolgt sein. Jetzt sind wir dran. Muessen aufpassen. Thierrys Freundin hat Pierres Safe geknackt. Sie macht mir Sorgen. Imelda“

Danach untersucht Nicole den metallenen Schlüssel und erinnert sich, dass es ein Schloss im geheimen Zimmer am Kai gab, wo der Schlüssel hinein passen könnte. Mit der Neugierde im Nacken begibt sich Nicole somit zum Kai. Bis zum zweiten Geheimraum ist der Weg noch frei und der Mechanismus ist Nicole noch in Erinnerung. (sieheDas Seineufer“)

Im Geheimbüro öffnet Nicole gleich neugierig den Safe, der hinter dem Gemälde versteckt ist. Im Inneren findet sie einen Haufen Papierfetzen und entdeckt, dass es sich dabei um ein Foto handelt. Nachdem sie die Teile zusammengesetzt hat, stellt sie fest, dass dies ein Teil des Fotos ist, das sie zuvor in diesem Raum fand. Jedoch ist diesmal ihr Vater darauf zu sehen. Geschockt und enttäuscht begibt sich Nicole nach Hause und wartet auf George.

Nach einigen Minuten kommt George in der Straße von Nicole an und schaut sich zunächst um. Dann entdeckt er die Wahrsagerin mit ihrem Blumenstand und fragt sie ein wenig über die Blumen, Nicole und seine Zukunft aus. Danach begibt er sich zu Nicole.

In Nicoles Wohnung setzt sich George erst einmal zu Nicole und lässt sich die gesamte Geschichte erzählen. Daraufhin zeigt er ihr seine Entdeckungen aus der Kanalisation und Umgebung. Sie bemerkt, dass die Pappnase aus einem Kostümladen in der Nähe kommt, und bittet ihn, dort nachzuforschen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: