George begibt sich zum Kostümverleih, zu dem Nicole in geschickt hatte, und fragt den dort anzufinden Verkäufer aus. Er erkennt den Mann auf dem Foto als „Kahn“, die Schminke auf dem Taschentuch und kann ihm weitere hilfreiche Informationen geben. Zur Verabschiedung legt er George noch mit einem kleinen Elektroschocker rein, den er ihm daraufhin schenkt. Da er nun den Namen des Clowns hat, begibt sich George zum Polizeirevier, um mit den Herren Moùe und Rosso zu reden.

Im Revier angekommen informiert ihr die beiden. Jedoch sagt ihnen Rosso, dass der Fall abgeschlossen sei und nicht mehr in seiner Hand liege. Leicht enttäuscht über die nicht mehr vorhandene Unterstützung der Polizei, versucht George es mit einem Anruf beim Schneider der grünen Hose des Täters. Dieser sagt euch, dass sich dieser „Kahn“ im Hotel Ubu eingenistet hat. Nachdem ihr das herausgefunden habt, gilt es: So schnell wie möglich zum Hotel Ubu! George befragt alle Leute vor und im Hotel. Unter den Befragten befindet sich eine Frau: Lady Piermont.

Baphomets Fluch: Directors Cut - Unsere Komplettlösung bricht den Fluch

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 3/111/11
George muss alles durchsuchen, um vielleicht irgendein Indiz zu finden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sie erkennt „Kahn“ auf dem Foto als „Moerlin“ und bietet ihre Hilfe an, um „Kahn“ dingfest zu machen. Nach mehreren misslungenen Versuchen an der Rezeption, an die Papiere im Safe oder ins Zimmer 22 zu kommen, bittet er Lady Piermont, den Rezeptionsleiter abzulenken, um den Schlüssel des Zimmer 21 zu entwenden. George begibt sich auf das Zimmer 21 und kommt natürlich auf eine geniale Idee! Er öffnet das Fenster und balanciert sich zum Fenster des Raumes 22 und steigt ins Zimmer ein.

Jedoch ist weder im Schrank noch sonst irgendwo etwas zu finden. George will den Raum schon verlassen, da kommt „Kahn“ zurück. George versteckt sich schnellstmöglich im Schrank. „Kahn“ wechselt nur schnell die Hose und verlässt das Zimmer gleich wieder. Die Luft ist rein, George verlässt den Schrank und entdeckt die Hose von „Kahn“. In den vorderen Taschen ist nichts zu finden, jedoch, als er die Hose umdreht, entdeckt George eine leere Streichholzschachtel.

Beim Entnehmen der Streichholzschachtel entdeckt er einen auffälligen Faden und daran ein kleines Metallstück. Er zieht an dem Faden und merkt, dass es irgendeinen Sinn haben muss. Er dreht erneut die Hose um und bemerkt, dass sich eine „geheimeHosentasche geöffnet hat. In dieser findet er eine Visitenkarte von „Thomas Moerlin“.

Mit dem Pass versucht George erneut an der Rezeption, an das Pergament im Safe zu kommen. Jedoch wird es ihm immer noch verweigert. Er bittet wiederum Lady Piermont, ihm zu helfen. Daraufhin schüchtert sie den Rezeptionsleiter so sehr ein, dass er ihm das Pergament freiwillig gibt. Das Problem ist nun jedoch, dass draußen diese zwei Gangster wahrscheinlich auf George warten, damit sie ihm das Pergament abnehmen können. Da hat er einen Einfall! Er begibt sich auf das Zimmer 21 und steigt aus dem Fenster.

Dort schmeißt er die Rolle die Gasse hinunter, klettert wieder hinein und verlässt das Hotel. Nach einer „Kontrolle“ der Gangster begibt er sich in die Hintergasse, steckt das Pergament wieder ein und macht sich auf den Weg zu Nicoles Wohnung. Dort angekommen zeigt er ihr alles, was er an wichtigen Sachen gefunden hat: die Streichholzschachtel, den Pass und das Pergament.

Daraufhin erzählt ihm Nicole von den Templern und der Geschichte der Kreuzzüge. Nun untersuchen beide gemeinsam nochmal das Pergament, und Nicole schickt ihn zu einem Professor vom Museum in der Nähe. Kaum angekommen begibt sich George ins Museum und unterhält sich mit dem Hilfshausmeister.

Packshot zu Baphomets Fluch: Directors CutBaphomets Fluch: Directors CutErschienen für PC, DS und Wii kaufen: Jetzt kaufen:

Er sagt ihm, dass der Professor nicht da ist. George schaut sich noch etwas im Museum um und entdeckt ein Dreibein, wie es auch auf dem Pergament zu sehen ist. Er fragt den Hilfshausmeister dazu aus, der ihm erzählt, dass die Abstammung des Dreibeins Irland ist. Mit dieser Neuigkeit begibt er sich zu Nicole. Er erzählt ihr vom Dreibein und der Herkunft. Daraufhin entschließt sich George, nach Irland zu fliegen für weitere Recherchen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: