Grant Kirkhope ist nach wie vor guter Hoffnung, dass sich ehemalige RARE-Mitarbeiter irgendwann zusammenfinden und gemeinsam Banjo Kazooie 3 aus dem Boden stampfen. Das Ganze klingt allerdings mehr wie ein großer Wunsch, der vermutlich nicht in Erfüllung gehen wird.

Banjo Kazooie 3 - Grant Kirkhope hofft auf neuen Teil von Ex-RARE-Mitarbeitern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Das letzte Spiel der Reihe erschien für die Xbox 360 und war alles andere als ein waschechtes Banjo-Kazooie.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kirkhope kennt man für zahlreiche Soundtracks, wie etwa Kingdoms of Amalur: Reckoning, GoldenEye, Banjo-Kazooie, Banjo-Tooie, Donkey Kong 64 und Perfect Dark. Derzeit arbeitet er auch für das Studio Gory Detail, das von ehemaligen RARE-Mitarbeitern gegründet wurde, die wiederum einen geistigen Nachfolger zu Banjo-Kazooie erschaffen wollen bzw. wollten. Wie es um das Projekt steht, bleibt noch unklar.

Jedenfalls hofft er darauf, dass ehemalige RARE-Mitarbeiter wieder gemeinsame Sache machen, ein neues Studio gründen und natürlich Nintendo um Geld bitten, um schließlich Banjo-Kazooie 3 für die Wii U zu entwickeln.

Dabei sollen diese das Spiel so entwickeln, wie es eben damals entwickelt worden wäre. Kirkhope ist fest der Meinung, dass daraus ein großartiges Spiel entstehen würde, das sich gut auf der Wii U mache. "Und alle ehemaligen RARE-Leute wären wieder zusammen, glücklich und würden sich küssen. Ich denke noch immer, dass wir es einfach versuchen sollten", so der Komponist.

Banjo Kazooie 3 erscheint demnächst für Xbox 360. Jetzt bei Amazon vorbestellen.