Der ehemalige Publisher der Baldur's Gate-Reihe sorgt aktuell auf Twitter für Furore. Angeblich wisse er bereit, wer an einem Comeback der RPG-Reihe in Form eines längst überfälligen dritten Teils arbeiten würde.

Brian Fargo arbeitet nämlich für inXile Entertainment, die vor mehr als 18 Jahren die beiden Baldur's Gate-Spieler als Publisher auf den Markt gebracht haben. Die Fans vermuten hier nicht zu Unrecht, dass gerade die Mitarbeiter dieses Unternehmens eine ungefähre Vorstellung haben dürften, was mit einem Baldur's Gate 3 passiert und wer es bearbeitet. Eine offizielle Ankündigung steht immer noch nach so langer Zeit aus. Dennoch mehren sich die Gerüchte, sodass sie immer näher rücken könnte.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Bekommen wir Baldur's Divinity?

Mittlerweile haben die Entwickler von Divinity: Original Sin sogar erste Gerüchte dementiert, dass sie an Baldur's Gate 3 arbeiten würden. Laut Aussage des Studios habe man zunächst einmal nicht die Lizenz. Was schon als Grund reichen würde, wird noch durch den Fakt ergänzt, dass die Entwickler ihr nächstes Projekte mit dem Code-Namen "Gustav" auf den Weg bringen wollen. Baldur's Gate 3 bleibt also weiterhin ein großes Fragezeichen.

Baldur's Gate 3 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.