Schon als Beamdog in der letzten Woche die Baldur's Gate: Enhanced Edition ankündigte, sprach der Entwickler direkt Baldur's Gate 3 an. Das Spiel sei ein Teil des "Master-Plans, den man mit der Reihe habe, sagte ein Mitarbeiter.

Nun meldete sich Unternehmens-Mitgründer Cameron Tofer zu Wort und bestätigte nochmals, dass Baldur's Gate 3 letztendlich das große Ziel sei, zu dem man rudern möchte: "Baldur's Gate 3 ist schon länger unser langfristiges Ziel. Wir haben allerdings viele Dinge, die noch fertig gestellt werden müssen, bevor wir solch ein Projekt angehen können."

Wer seine Hoffnungen auf ein Baldur's Gate 3 also begraben hat, darf die Schaufel holen und an die Arbeit gehen. Ein Baldur's Gate 3 will Beamdog umsetzen, kann aber noch nicht sagen, wann das sein wird.

Laut Tofer war es schon immer einer der Gedanken des Entwicklers, erst eine Enhanced Edition für die ersten beiden Teile zu entwickeln, bevor es dann an den großen Nachfolger geht. Was die Finanzierung angeht, so könne man sich Kickstarter vorstellen, über das die Spieler dann ihr Geld beisteuern.

Und auch wenn BioWare nicht für ein solches Projekt verantwortlich sein wird, so wären dennoch einige BioWare-Veteranen an dem Projekt beteiligt. Trent Oster zum Beispiel gehörte mit zum Gründungsteam von BioWare und Tofer arbeitete als Lead Programmer bei dem Unternehmen.

Baldur's Gate 3 erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.