Mittlerweile gibt es zahlreiche Möglichkeiten, einige Spiele und Filme in 3D zu erleben. Zum Anfassen echt war damals neben dem Virtual Boy von Nintendo auch eine 3D Brille von Elsa, die jedoch durch die Technik und den Preis nicht für viel Absatz auf dem PC sorgte.

Der Regisseur James Cameron arbeitet im Moment an dem Film Avatar, der alle Register ziehen soll, um 2009 eine noch nicht dagewesene Revolution in die Kinos zu bringen. Zum Einsatz wird dabei stereoskopische 3D-Technologie kommen.

Aber was wäre eine Spielumsetzung eines Filmes, wenn man nicht auf die Hauptmerkmale des Filmes eingehen würde? Richtig! Ubisoft arbeitet an einer 3D Umsetzung von Avatar, um den Spielern ein völlig neues Erlebnis zu ermöglichen. Wie das genau funktoniert und ob man eine Brille aufsetzen muss, ist nicht bekannt. Das Spiel ist bislang in der 3D Version nur für die Xbox 360 angekündigt.

Laut James Cameron werden zukünftige Diplays von Laptops, Handys oder gar Microsofts Zune diese Technologie einsetzen können, ohne dass man eine Brille dafür benötigt!

Avatar ist für DS, PC, PS3, PSP, Wii und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.