Avatar ist einer der zur Zeit gehyptesten Kinofilme. Vor allem aus dem Grund, weil der Film mit 3D-Effekten in die Kinos kommen wird. Wie der Brand Manager Luc Duchaine nun bestätigte, wird auch die Spielumsetzung diese Technologie einsetzen. Damit man aber in den Genuss von 3D kommen kann, müssen bestimmte Voraussetzungen gelten.

Avatar - Spiel mit 3D-Effekten, 1080p und HDMI notwendig

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 28/341/34
Die ersten Bilder lassen erahnen, dass da etwas ganz Gewaltiges auf uns zukommt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sofern ihr eine Xbox 360 besitzt, muss diese zur aktuellen Generation gehören, da ein HDMI-Port von Nöten ist. Besitzt ihr noch eine der ersten Konsolen, müsst ihr auf die 3D-Darstellung verzichten. Ein HDMI-Port an der Xbox 360 ist allerdings noch kein Garant für die 3D-Funktion. Ebenso müsst ihr einen HDTV mit einer Auflösung von 1080p euer Eigen nennen. Ein Röhrenfernseher funktioniert demnach nicht.

Die Wii-Version wird kein 3D darstellen können, was an der abgespeckten Technik liegt. Duchaine sagte, dass man Avatar durchaus auf Nintendos Konsole in 3D hätte realisieren können, jedoch käme dann ein Anaglyphes 3D-System zum Einsatz. Anaglyph bedeutet, dass man das Spiel nur mit einer Brille mit verschiedenfarbigen Gläsern spielen könnte. Da dies aber nicht der Qualität von James Cameron entspricht, wurde das Feature weggelassen.

Avatar ist für DS, PC, PS3, PSP, Wii und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.