Mit dem nächsten Update wird das "Cars for Credits"-System in den kostenlosen Online-Racer Auto Club Revolution eingeführt.

Auto Club Revolution - "Cars for Credits"-System vorgestellt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 19/211/1
Bald könnt ihr Autos im Rennspiel Auto Club Revolution gegen Credits kaufen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bisher konntet ihr alle fünf Level im Spiel an ein neues Auto kommen. Mit dem Update jedoch müsst ihr durch bestandene Rennen und Herausforderungen Credits erspielen, welche ihr in neue Autos stecken könnt. Dabei dürft ihr selbst entscheiden, welchen Wagen ihr euch zulegen wollt, etwa den Koenigsegg CCX, McLaren F1, Corvette ZR-1, Jaguar XFR und den erst kürzlich veröffentlichte Volvo S60. Weitere Autos sollen folgen.

Die Community soll im offiziellen Forum des Spiels sowie auf der Facebook-Seite abstimmen, welche Autos als nächstes zur Verfügung gestellt werden. Die Stufenaufstiege eures Rennfahrer bringen euch nun die Möglichkeit, kostenlos Autos zu mieten, die auch über eurem Rang sind. Zusätzlich erhaltet ihr wertvolle Belohnungen.

Es werden im Online-Racer Auto Club Revolution auch Community-Events wie Wettbewerbe, Promotions und Veranstaltungen wie Race Nights, Double Credit Sessions, Power Hours und Community Challenges veranstaltet, über die ihr zusätzlich an Credits kommen könnt.

Auto Club Revolution ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.