Atlus' Katsura Hashino, Series Director der Persona-Reihe, sprach in einem Interview speziell über das 3DS-Spiel Persona Q: Shadow of the Labyrinth.

Atlus - Game Director Katsura Hashino spricht über Persona Q für den 3DS

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 1/91/9
Endlich ein Persona für den 3DS (Bild von Persona 4: Golden)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Atlus' lukrativste Marke dürfte zur Zeit die Persona-Reihe sein. Und die war schon seit jeher wie für Handhelds geschaffen, auch wenn es einige Konsolen-Ableger gibt. Da war es also nur eine Frage der Zeit, bis Persona auch seinen Weg auf den 3DS von Nintendo finden würde. Immerhin ist der 3DS der zur Zeit erfolgreichste Handheld auf dem Markt.

Ein wenig Aufklärung sollte allerdings betrieben werden. Es könnte sein, dass einige meinen, die Serie hätte doch schon 3DS-Ableger erhalten. Doch Shin Megami Tensei: Devil Survivor Overclocked und Shin Megami Tensei: Devil Summoner: Soul Hackers sind beides Spiele aus dem 'Megami Tensei'-Spin-off. Die eigentliche Persona-Reihe [in Japan Shin Megami Tensei: Persona] hat mit Persona Q: Shadow of the Labyrinth ihren Einstand auf dem 3DS.

Und Persona Q geht einen neuen Designweg. Zwar ist die Serie schon immer in einem Anime-Look gehalten worden, doch selbst die Persona-Reihe hatte bislang keinen Vertreter im Super-Deformed-Stil. Das Q in Persona Q dürfte demnach auch für Q wie Cute [süß] stehen.

Doch das ist nicht der einzige Unterschied, man habe auch Elemente aus Etryan Odyssey, einer anderen RPG-Reihe von Atlus übernommen. So werde Persona Q ebenfalls ein Dungeon Crawler, eben wie Etryan Odyssey. Je nachdem, wie sich der Spieler im Laufe des Abenteuers entscheidet, wirkt sich das auch auf die späteren Geschehnisse im Spiel aus. Das Spielprinzip der eigentlichen Persona-Reihe entspricht einem Mix aus J-RPG und 'Daily Life'-Simulation.

"Genau wie das Experiment, aus der Persona-Reihe einen Beat 'em Up zu entwickeln, das von den Fans ziemlich gut aufgenommen wurde, kommt der Plan für Persona Q daher, dass wir ein Spiel wollten, das noch mehr Spass durch 'unerwartete Elemente' bietet", so Hashino. "Dies wird der erste Titel sein, den das Team für den 3DS entwickelt, und wir haben auch Etryan Odyssey, das Atlus auf dem 3DS vertritt. Wir werden das System von Etryan Odyssey als Teil einer feierlichen mentalen Zusammenarbeit in der Entwicklung von Persona Q verwenden."

Persona Q werde ein komplett neues Spiel, aber in erster Linie werde es ein Spiel für die Fans, wie Hashino versichert. Da im nächsten Jahr das 25-jährige Jubiläum der Reihe sein wird, wolle Atlus die Reihe insgesamt stärker hervorheben. Daher habe man auch insgesamt vier neue Persona-Titel angekündigt.

Die Entwicklung von Persona Q laufe indes ohne Probleme ab. "Persona Q hat gerade seine Testphase betreten, und wir befinden uns derzeit dabei, seine Inhalte zu polieren", so Hashino.