Vor einiger Zeit teaserte Atari eine neue Konsole unter dem Namen "Ataribox" an. Was genau sich dahinter verbirgt war bislang unklar, auch über das Design verlor der alteingesessene Konsolen- und Spiele-Hersteller bislang kein Sterbenswörtchen. Bis jetzt.

Nun sind erste Bilder von der Ataribox aufgetaucht: Eine offenbar recht handliche Konsole soll es werden, die sogar zwei Designs bekommt! Fans von modernen Konsolen und PCs können sich zukünftig eine Ataribox im schicken, schwarzen Design zulegen. Spieler der ersten Stunde hingegen erfreuen sich über eine Holzverkleidung, die an das Original Atari 2600 der 80er zurückerinnert.

Ataribox - Neue Atari-Konsole kommt in zwei schicken Designs daher

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 2/41/4
Ältere Spielehasen freuen sich: Der Holz-Look schaut echt schick aus!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Über die Spiele, die die Konsole abspielen kann, ist noch nichts bekannt. Atari lies aber verlauten, dass "sowohl Atarik-Klassiker als auch neuere Spiele bedient werden sollen". Die Ataribox wird also, nicht wie das NES Mini, eine schlichte Retrokonsole werden. Ob sie allerdings auch moderne Nicht-Atari-Spiele abspielen kann, ist bislang noch unklar.

Bilderstrecke starten
(50 Bilder)

Zudem wurden die Anschlüsse der Ataribox enthüllt: So bekommt die Box einen HDMI- sowie vier USB-Anschlüsse und einen Slot für SD-Karten. Diese Slots suggerieren, dass man sich Spiele auf einer USB-Festplatte oder SD-Karte speichern und diese dann über die Ataribox abspielen kann. Das ist allerdings nur ein Gerücht.

Ataribox - Neue Atari-Konsole kommt in zwei schicken Designs daher

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 2/41/4
Die Anschlüsse der kommenden Konsole im Detail
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch über den Preis und Releasezeitraum der Konsole ist bislang nichts bekannt. Atari verspricht allerdings in Zukunft weitere Informationen rauszurücken. Diese werden dann auch über die offizielle Website erreichbar sein, aktuell ist die Webpräsenz noch relativ dürftig aufgestellt. Falls es neue Informationen zum Ataribox-Projekt geben sollte, lassen wir es euch wissen!