Ende 2017 gab es eine Enttäuschung für alle, die sich auf den Reboot der Ataribox gefreut haben. Die Vorbestellungen wurden auf unbestimmte Zeit verschoben. Doch nun meldet sich Atari mit einem neuen Namen für die Konsole und einem Zeitraum für die nächsten Vorbestellungen zurück.

So soll das Atari VCS in euren vier Wänden stehen.

So soll das Atari VCS (Video Computer System) im April ein neues Vorbestelldatum bekommen. Atari verriet allerdings noch nicht, ob dieses dann noch weiter in der Zukunft liegen wird oder im selben Monat startet. Die Konsole soll Linux als Betriebssystem nutzen und eine Kombination aus PC und Konsole werden. Zudem gibt es einen klassischen Joystick oder einen modernen Controller für das Atari VCS. Neben der Hardware sollen auch einige Atari-Klassiker mit im Lieferumfang enthalten sein. Allerdings steht noch nicht fest, welche dies sein werden.

Preis für das Atari VCS

Einen Preispunkt hat die Konsole ebenfalls noch nicht. Im vergangenen Jahr spekulierte Atari, dass der Preis zwischen 249 und 299 Dollar liegen würde, abhängig von der Konfiguration, die sich die Kunden bestellen würden. Wir dürfen gespannt sein, was der April für das Atari VCS und Retro-Fans mit sich bringt.