100 der ausgegrabenen Module von Ataris Flop E.T. wurden auf eBay verkauft und konnten mehr als 37.000 US-Dollar erzielen. In Zukunft ist wohl mit weiteren Auktionen zu rechnen.

Das meiste Geld brachte ein Exemplar mit 1537 Dollar ein, das sich noch halbwegs in einem vernünftigen Zustand befindet und verpackt ist. Das mit den Auktionen eingenommene Geld soll etwa die Kosten der Ausgrabung in diesem Jahr wieder einbringen, was 50.000 Dollar waren.

Anfang des Monats berichteten wir bereits über die Auktionen auf eBay. Zum damaligen Zeitpunkt gingen die Module im Schnitt für 400 Dollar weg. Die Module sind mit einem Echtheitszertifikat ausgestattet und enthalten noch eine Broschüre mit Bildern aus dem Jahr 1983 sowie von der Ausgrabung.

Mehr über die Ausgrabung erfahrt ihr ab diesen Donnerstag in der Dokumentation Atari: Game Over, die via Xbox LIVE erscheinen wird. Wie Microsoft verkündete, wird die Doku komplett kostenlos sein und auf Xbox 360, Xbox One und PC via video.xbox.com zur Verfügung stehen. Ihr benötigt also nicht zwingend eine Xbox.

Hintergrund zu den Modulen: Noch bevor die Module in diesem Jahr ausgegraben wurden, handelte es sich um einen Mythos, laut dem Atari 3,5 bis 4 Millionen Module des 'Atari 2600'-Spiels zum Film E.T. – Der Außerirdische vergrub, weil das Unternehmen damals darauf sitzen blieb. Letztendlich wurden einfach zu viele Einheiten produziert, das Spiel selbst kam nämlich nicht gerade gut an. Es wird sogar als schlechtestes Spiel aller Zeiten gehandelt.