Betretet das Innere der Sainte-Chapelle, indem ihr zu einem offenen Tor hochklettert. Direkt über euch, also über dem Eingang, ist eine Apparatur, in die ihr das Medaillon einsetzen könnt. Was nun folgt, ist eine Kletterpassage mit Zeitlimit – keine Sorge, von denen gibt es im Spiel nicht viele.

Das Ziel ist es, auf den Balken zu springen, der sich an dem goldenen Pavillon gegenüber ausfährt. Zu diesem Zweck begeben sich die Leuchter ind er Halle in bestimmte Positionen. Der Weg ist ziemlich deutlich: Springt zu dem Leuchter direkt vor euch, über die Stange auf den nächsten und das Seil in der Mitte der Halle. Geht auf diesem nach links, springt über die beiden nächsten Leuchter und eine Stange. Auf der letzten Stange dreht ihr euch in Richtung Pavillon und könnt von hier auf den ausgefahrenen Balken springen. Unter euch öffnet sich nun eine Grube, in die ihr einen Sprung vollführt.

Folgt Bellec in die Halle, wo ihr initiiert werdet. Es bedeutet im Klartext: Greift euch den Kelch vor euch und macht euch gefasst auf den Trip eures Lebens. Nun, zumindest Arnos Lebens.

Assassin's Creed Unity - Der König ist tot - lang lebe der König! Dead Kings DLC Trailer23 weitere Videos

Geht durch den leuchtenden Durchgang unter euch und vollführt einen Sprung in den Abgrund. Rennt anschließend die Halle entlang, wobei bald der Boden unter euch wegbricht. Solange ihr die Rennen-Taste gedrückt haötet, seid ihr sicher, haltet euch tendenziell etwas rechts, um die Lücken zu überspringen. Über einige verbliebene Balken geht es weiter, wobei Arno ins untere Stockwerk bricht. Nun rennt ihr weiter vorwärts und rutscht anschließend eine Schräge hinunter.

Beim Rutschen brechen Feuerstrahlen aus dem Boden. Was wichtig ist: So lange ihr nichts drückt, rutscht Arno auch nicht, erst,w enn ihr R2/RT + Kreis/B drückt, rutscht er sehr schnell, wenn ihr nur den linken Analogstick zum Steuern benutzt, rutscht er recht langsam. Solange ihr nicht im Affenzahn runterrauscht, ist es sehr leicht, dem Feuer auszuweichen. Startet relativ weit rechtes, kurvt zwischen den beiden Feuern vor euch langsam durch und landet auf der Plattform unter euch.

In der nächsten Sequenz klappt sich der Boden zu einigen Plattformen aus, aber der Weg ist linear. Folgt den Plattformen nach rechts, dreht euch nach links, klettert an den Ringen nach oben und dann nach rechts über die Plattformen. Anschließend geht es nach links und dann wieder nach rechts, wobei die Plattformen nach unten zu der Szene kurven. In der Szene mit der Menschemenge sollt ihr den Assassinen in der Mitte töten. Um das zu schaffen, umkurvt ihn innerhalb der Menschemenge, taucht dann aus der Menge hinter ihn auf und benutzt die Angriffstaste, um ihn zu ermorden.

Damit ist Arnos Initiation beendet. Ihr werdet nach dem Ritual automatisch zum Ausrüstungsbildschirm gebracht. Hier könnt ihr euch für das Geld, das ihr findet und verdient, Waffen und Rüstungsteile kaufen, die jeweils unterschiedliche Boni haben. Ihr könnt eure Rüstung auch einfärben. Für Kredo-Punkte, die ihr für bestimmte Aktionen bekommt (spezielle Attentate, Finisher im Kampf, Parkours-Aktionen wie Abstiege oder Lifts, Kopfschüsse und viele andere) könnt ihr die erworbene Ausrüstung außerdem aufwerten. Bestätigt im Gespräch der mysteriösen Dame, dass ihr mehr Informationen über Abstergos Pläne wollt – oder... ihr wisst schon. Ihr könnt natürlich auch das Spiel ausmachen.

Weil es jetzt so langsam relevant wird, lasst uns an dieser Stelle kurz etwas sagen. Man kann Assassin's Creed Unity auf sehr unterschidliche Weisen spielen, zum Beispiel aggressiv mit vielen Kämpfen, mit viel geschleiche oder auch eher als Scharfschütze. Wenn ihr neu anfang, schlagen wir euch so ein bisschen ein Hybridmodell vor. Auf jeden Fall sei euch empfohlen, dass ihr bald die Fähigkeit „Fernwaffen“ lernt, damit ihr Pistolen benutzen könnt. Auch Gewehre könnt ihr dann verwenden, wobei diese zwar mächtig sind, euch dann aber keine Nahkampfwaffe erlauben – ihr benutzt stattdessen dann das Gewehr im Nahkampf als Knüppel.

Da wir nicht wissen, wie ihr euren Charakter spielt, werden wir versuchen, mehrere Tipps für die kommenden Spielsituationen zu geben. Wir gehen aber davon aus, dass ihr eine Fernwaffe dabeihabt (ihr kriegt im Verlauf der Story eh Zugriff auf eine, aber Pistolen sind manchmal einfach praktikabler).

Stellt euch Arno von der Farbe und Ausrüstung her so ein, wie es euch gefällt und verlasst den Bildschirm dann wieder. Von jetzt an ist es eine gute Idee, Paris zumindest ein bisschen zu erkunden und Nebenaufgaben zu erledigen. Macht mit der Hauptmission weiter, wenn ihr vielleicht ein bisschen bessere Ausrüstung beisammen habt. Ihr erhaltet von jetzt an auch für Haupt- und Coopmissionen Skillpunkte, mit denen ihr neue Fähigkeiten für Arno freischalten könnt.

Wie gesagt, Fernwaffen seien euch sehr empfohlen, sie sind für jede Art von Charakter nützlich und die Fähigkeit kostet nur einen Punkt. Auch „Umgebungs-Untertauchen“ ist günstig und nützlich, ihr könnt euch dann auf Bänken und ähnlichen öffentlichen Orten verstecken. Ob ihr Fähigkeiten wie „Gemeinschaftssinn“ erlernen wollt, hängt maßgeblich davon ab, ob ihr viel mit anderen Spielern im Coop spielen wollt. Die Kampffähigkeiten sind zwar nützlich, doch man kann das Spiel auch relativ problemlos ohne sie bewältigen – erst recht, wenn man gar nicht kämpfen, sondern lieber heimlich vorgehen will. In dem Fall empfehlen sich Investitionen in „Schlossknacker“, „Verkleiden“ oder Doppelattentate bzw. später die verbesserte Phantomklinge. Vergesst auch nciht, im Laufe des Spiels eure Ausrüstung eurer Spielweise anzupassen. Ihr habt jetzt übrigens auch ein paar interaktive Tutorials zur Verfügung, um die Mechaniken zu lernen.

Eine der ersten Sachen, die ihr vielleicht machen wollt, bevor es weitergeht, ist die Erkundung des Café Theatre. Arno wurde dieser Assassinen-Unterschlupf direkt über dem Konzil zugestanden und es ist sein Hauptquartier. Hier gibt es nicht nur im Laufe des Abenteuers einiges zu entdecken, es generiert auch in regelmäßigen Abständen Geld, das man sich dann abholen kann – je mehr man in Renovierungsarbeiten und Ausenstellen investiert, desto mehr bringt das Café.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: