Ubisoft arbeitet momentan an dem dritten Patch zu Assassin's Creed Unity und nannte erste Details, was man mit diesem so verbessern möchte. Unterdessen wurde der zweite Patch bereits veröffentlicht (Xbox One folgt spätestens heute), mit dem etwa Spielfigur Arno nicht mehr durch den Boden fallen soll und auch ein Teil der Abstürze der Vergangenheit angehören.

Assassin's Creed Unity - Dritter Patch soll Gameplay, Stabilität und mehr verbessern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 70/751/75
Der Start von Assassin's Creed Unity war nicht ganz so erfreulich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der dritte Patch soll im Vergleich zum zweiten größer ausfallen, ein genauer Termin steht noch nicht fest. Zwar betonen die Macher, nicht alle Probleme mit diesem beheben zu können, man erwartet aber ein "drastisch verbessertes Erlebnis". Zudem sei die Liste der Verbesserungen noch nicht final.

Jedenfalls soll unter anderem das Gameplay verbessert werden, so dass Arno nicht mehr in verschiedenen Bereichen der Welt steckenbleibt. Auch wurden Probleme bezüglich des Deckung-Systems, Animationen und Kamera behoben.

Weiterhin verspricht Ubisoft Verbesserungen bei den NPC-Animationen, Menschenmengen, der NPC-Navigation und dem Entdecken von Arno in verschiedenen Situationen.

Außerdem werden das Matchmaking und die Konnektivität verbessert, die Menüs bzw. die Benutzeroberfläche sowie die allgemeine Stabilität. Letzteres soll dann auch für noch weniger Abstürze sorgen.

Assassin's Creed Unity ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.