Assassin's Creed Syndicate soll das bislang größte Assassinen-Abenteuer werden. Dass London im Jahr 1868 der industriellen Revolution erst jetzt umgesetzt wird, hat auch technische Gründe.

Assassin's Creed Syndicate - Konnte wegen Technik bisher nicht umgesetzt werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 102/1071/107
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Creative Director Marc-Alexis Côté erklärte gegenüber dem Official PlayStation Magazine, dass die Umsetzung auf der vergangenen Konsolen-Generation nicht möglich gewesen sei und das Team auf die Veröffentlichung der Xbox One und PlayStation 4 wartete.

"Wir mussten darauf warten, bis die Technologie aufholt. Es ist so, dass wir dieses 'moderne London' – wie ich es nenne – wirklich bauen wollten, welches eigentlich das viktorianische London ist und die industrielle Revolution darstellt. Ich hatte das Gefühl, dass die Technologie noch nicht so weit war, um eine hübsche Stadt zu bauen. All die Kutschen, all die Leute, die größeren Gebäude, die breiteren Straßen; sie benötigen zahlreiche Rechenpower. Und da befinden wir uns jetzt", so Côté.

Erscheinen wird das Spiel am 23. Oktober für Xbox One und PlayStation 4, für den PC hingegen erst am 19. November.

Assassin's Creed Syndicate ist für PS4, Xbox One und seit dem 19. November 2015 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.