Die Templerjagd ist eine von vier verschiedenen Eroberungs-Aktivitäten in Assassin’s Creed Syndicate, die über alle Bezirke Londons verstreut sind. Ihr müsst jeweils alle eines Stadtteils erfüllen, um den Bandenkrieg des entsprechenden Areals freizuschalten. Erst wenn ihr diese Massenschlägerei für euch entschieden habt, gilt der Bereich Londons als befreit.



Um alle verfügbaren Templer-Nebenmissionen eines Gebiets verfügbar zu machen, müsst ihr zuvor den Aussichtspunkt des entsprechendes Areals erklimmen. Erst, wenn ihr euch mit diesem synchronisiert habt, werden alle Eroberungs-Aktivitäten auf eurer Karte markiert. 



Wollt ihr wissen, welche Eigenheiten es bei den anderen Aktivitäten zu beachten gibt, werft einen Blick auf die entsprechenden Seiten unserer Assassin's-Creed-Syndicate-Komplettlösung:

Ablauf, Ziele und Herausforderungen einer Templerjagd
In den allermeisten Fällen führen euch diese Missionen in ein etwas größeres Gebiet, das zum Teil stark bewacht wird. Nähert euch deshalb stets vorsichtig und fallt nicht direkt mit der Tür ins Haus - das könnte schnell nach hinten losgehen. Sucht euch lieber eine erhöhte Position, von der aus ihr weite Teile des Areals überblicken könnt. 



Assassin's Creed Syndicate - Eroberungs-Aktivität: Templerjagd

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAssassin's Creed Syndicate
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 107/1081/108
Keine Gnade: Auch in London geht es denTemplern an den Kragen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der grundlegende Ablauf einer Mission sieht wie folgt aus:



Zielperson aufspüren
Eure erste Aufgabe ist es, den gesuchten Templer ausfindig zu machen. Das ist in der Regel kein großes Problem, wenn ihr euer Adlerauge benutzt. Eure Zielperson wird mit einer gelben Markierung versehen; mit einem Druck auf den rechten Stick könnt ihr den Kerl überdies genauer identifizieren und herausbekommen, was für Dreck er (oder sie) am Stecken hat.



Zielperson töten
Grundlegend sind dies eher offensive Mission, weshalb es nicht die schlechteste Idee ist, mit Jacob auf die Jagd zu gehen. Das heißt allerdings nicht, dass ihr wie ein Berserker auf alles losgehen solltet, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. 

Die Art, wie ihr euer Opfer um die Ecke bringen solltet, unterscheidet sich nämlich von Jagd zu Jagd.

Packshot zu Assassin's Creed SyndicateAssassin's Creed SyndicateErschienen für PS4, Xbox One und PC kaufen: Jetzt kaufen:

Manchmal müsst ihr laut Herausforderung einen Schleich-Kill ausführen, ein anderes Mal Rauchbomben einsetzen oder zwei Gegner aufeinander aufhetzen. Auch andere optionale Ziele wie das Beseitigen der Leiche in einem Grab oder ähnliches können mal auf der Tagesordnung stehen. Mehr als bei allen anderen Eroberungs-Aktivitäten ist es hier wichtig, sich der jeweiligen Situation anzupassen. Aber wie bei allen Herausforderungen gilt auch hier: Diese Ziele sind optional und nicht entscheidend dafür, ob eine Jagd als Erfolg gewertet wird oder nicht. Für das Abschließen der Herausforderungen werdet ihr jedoch mit zusätzlichem Geld und Erfahrungspunkten belohnt. Kann man schon machen. 



Aus dem Gebiet fliehen
Habt ihr alle Ziele erfüllt, solltet ihr schleunigst die Beine in die Hand nehmen. Es ist völlig egal, wie viele Feinde ihr zurücklasst - solang das Hauptziel gemeuchelt wurde, habt ihr euren Auftrag erfüllt. Sobald ihr entkommen und wieder in Sicherheit seid, ist die Mission abgeschlossen.