Optionale Ziele:
- Seil des Galgens mit einer Kugel durchtrennen
- Drei Knallkörper-Fässer sprengen

Dies ist die zweite Erinnerung in der dritten Sequenz. Ihr sollt Christopher Gist befreien, dem der Galgen droht, und ihm Anweisung für den nächsten Treffpunkt geben. Dabei kommen euch Knallkörper zur Ablenkung gelegen. Lauft dem Zielpunkt entgegen, bis ihr zu einer Brücke kommt, die von Wachen gehalten wird. Lenkt sie nun durch Schüsse in ihre Umgebung ab (auf den Boden Zielen). Dank der Knallkörper werden sie sich neugierig der Quelle zuwenden. Das verschafft euch genug Zeit, um unbemerkt auf die andere Seite des Flusses zu gelangen. Hier ist mal wieder Sperrgebiet, also Vorsicht, es lauern allerhand Feinde. Erneut hilft der Schutz der Dächer.

In der Nähe droht die Hinrichtung vollzogen zu werden. Nehmt das Gewehr und zielt genau, um das Seil des Galgens durch eine gut platzierte Kugel zu zertrennen (ist ein optionales Ziel). Eine Kampfsequenz folgt. Nietet alle Soldaten in der Nähe um, bis Ruhe herrscht. Shay entdeckt sein altes Schiff, die Morrigan. Ihr wollt es zurückerobern, müsst aber zuvor an schleichenden Banditen vorbei. Lenkt sie mit euren Knallkörpern ab, bzw. lockt sie aus ihren Häusern, sobald Chris die Banditen ankündigt. Einfach auf den Boden schießen, abwarten und sie dann abmurksen.

Assassin's Creed: Rogue - Launch Trailer8 weitere Videos

Mit dem Adlerauge könnt ihr verstecke Banditen finden. Macht sie alle platt, dann könnt ihr auf die Morrigan. Schneidet die Assassinen-Flagge vom Mast. Euer neuer erster Maat hat bereits eine neue Crew angeheuert. Es wird Zeit, sich mit dem Colonel zutreffen. Anker lichten! Damit endet die zweite Erinnerung der dritten Sequenz.

La Chasseur im Franzosen-Fort

Gist weiß von einem Fort der Franzosen, ganz in der Nähe – wahrscheinlich eine Angriffsbasis. Also rauf aufs Schiff und losgesegelt. Versenkt auf dem Weg zum französischen Fort ein paar gegnerische Schiffe und macht euch auf eine weitere Schleichakktion gefasst. Ihr müsst unbemerkt in das Lager hineinkommen. Vom Hafen aus ist der Weg zu dessen Grenze kurz und einfach, aber ihr könnt nicht einfach hineinspazieren. Rechts vom Eingang ist ein Turm samt Todessprung-Gelegenheit, aber von dort aus kommt ihr nicht rein. Rechts vom Forteingang liegt ein großer Stapel Baumstämme. Von dessen Oberseite aus erreicht ihr einen lebenden Baum und könnt über die Mauer turnen.

Im ganzen Lager ist hohes Gras, die Bedingungen sind ideal zum Meucheln. Versucht trotzdem möglichst wenige Kämpfe eizuplanen und das angepeilte Lagerhaus auf einem direkten Weg zu plündern. Einer hat den Schlüssel bei sich, kann jedoch nicht von den anderen getrennt werden. Ihr müsst seine Freunde mit abmurksen, was kaum geheim bleiben wird. Nehmt euch nur nicht zu viele Franzosen vor. Rein, Schlüssel holen, Tor aufschließen, und dann in Windeseile raus da, das war's schon.

Zurück auf der Morrigan könnt ihr mit der Beute das Schiff aufwerten. Ghet dazu in die Kabinen. Ihr erhaltet den Mörser, für den ihr reichlich Munition einkaufen solltet, siehe bei Waffen und Panzerung im Ugrade-Menü. Es kann zudem von Vorteil sein, die Stärke der Kugeln zu erhöhen. Nun könnt ihr das Fort dem Erdboden gleichmachen, in dem ihr seitlich aus dem Boot feuert – mit großen Kanonen kugeln, Die Steuerung ändert sich dafür kaum, ihr brauch nur seitlich vom Schiff weg zu zielen.

Segelt in die Mitte zwischen beide Inselteile und nutzt die Reichweite der Mörser um dichterem Beschuss zu entgehen. Zielt auf die Türme. Sie sind rot markiert. Sollte euch ein größeres Schiff bei der Arbeit stören, dann macht es zuerst platt und lasst genug Entfernung zum Fort, damit ihr nicht an zwei Fronten kämpft.

Ist die Verteidigung des Forts lahmgelegt, so seid ihr noch immer nicht sicher, legt also nicht an, sondern springt mit eurem Assassinen ins Wasser und schwimmt zum Fort. Euer Ziel sind die beiden Ausguck-Soldaten, die ihr aber nur erreicht, wenn ihr unterwegs das halbe Fort plattmacht.. is ga r nicht so schwer, weil deie Brände viel Tumult verursachen. Euer Ziel ist nun der Planungsraum, in dem ihr La Chasseur findet. Er ist euch nicht wohlgesonnen und wird einen Kampf anzetteln. Nutzt die Deckungs und Konterfunktion, dann seid ihr auf der Sicheren Seite. Funktionier besondersgut neben den markierten Objekten im Raum, denn die werden dann in den Angriff eingeflochten.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: