Optionale Ziele:
- Nicht entdecken lassen
- Nicht schwimmen

Ihr startet bei Hope und lauft sogleich Benjamin Franklin über den Weg. Dem händigt ihr die Schatulle aus, doch er benötigt seine Blitzableiter zum Verwenden. Lauft Richtung Docks und stellt euch auf einees der Häuser – das Erstbeste. Das Spiel wird euch über die Adleraugen-Funktion aufklären, die ihr gleich zum Spähen benötigt. Rechts von euch unter der offenen Hütte läuft ein Soldat heraus, der auf dem Weg zum Lagerhaus ist. Beobachtet ihn und folgt ihm unauffällig. Er vermutet einen Beschatter, also seid nicht zu auffällig. Bleibt auf den Dächern und arbeitet euch die Bäume vorwärts. Unten auf dem Grund ist es zu gefährlich – ihr würdet ihn aus den Augen verlieren. Aber es gibt ja Masten mit Wäscheleinen und mehr – da kommt ihr prima hinterher.

Leider seid ihr auf den Dächern nicht alleine. Einige Soldaten stehen Wache. Naja, nicht mehr lange, wenn ihr aufkreuzt. Ein Schuss aus der Ferne genügt. Kurz darauf müsst ihr mit einem Todessprung in einen Heuhaufen – anders geht es nicht. Tarnt euch über die Pflanzen in den Beeten und wartet, bis der Soldat die Wache verständigt. Sie zieht dann ab. Lasst sie vorbei, sie ist harmlos. Rückt stattdessen lieber weiter zum Lagerhaus vor und schnappt euch die Stangen, die Benjamin Franklin als Blitzableiter einsetzt. Nun ab zurück zu Franklin. Solltet ihr auf dem Rückweg auf viele Gegner treffen (etwa bei der Brücke) dann schaut links und rechts. Es gibt mehrere Wege an den Soldaten vorbei, etwa über die Wäscheleine.

Assassin's Creed: Rogue - Launch Trailer8 weitere Videos

Franklins abgeleiteten Blitze offenbaren eine Karte aus der Schatulle. Sie deutet auf ein Ziel in Portugal hin. Damit endet diese Erinnerung.

Sequenz 2, Erinnerung 4

Shay folgt der Spur nach Lissabon zu einem Kloster in der Nähe des Hafens. Euer Schiff, die Morrigan bleibt so lange außer Dienst. Ihr landet also ohne Umschweife in Lissabon, direkt vor dem gigantischen Kloster. Dort sollt ihr vier Elemente-Schlösser aktivieren, die euch Zugang zum Tempel gewähren.

Gleich die erste Wand nehmt ihr vertikal und landet auf einer höheren Ebene nahe des Dachs. Lauft Richtung Mandala-Fenster an der Wand. Kurz davor ist eine Plattform mit einem Symbol, das ihr aktivieren könnt. Lauft den Weg links zurück und springt über die Balken auf den Kronleuchter. Haltet euch von dort aus links, um das nächste Schloss zu finden. Verwendet es und kehrt dann auggenblicklich um zum Kronleuchter, denn auf der Gegenüberliegenden Wand ist ein weiteres Elemente-Schloss.

Dreht euch erneut um und sucht per Adlerauge das letzte Schloss über den durch den Käfig abgesperrten Bereich. Beachtet die kleinen Vorsprünge an der Wand, an denen ihr euch hochhangeln könnt. Ist das letztew Schloss geöffnet, so könnt ihr den Tempel betreten. Der Eingang befindet sich in der Mitte des Klosters auf dem Boden. Stellt euch auf das Symbol und ihr fahrt automatisch abwärts. Spurtet den Gang hinab und schnappt euch das Artefakt. Wenn ihr nur könntet, denn das seltsame Objekt zerfällt zu Staub und die Gemäuer des Tempels kollabieren. Seht zu, dass ihr da raus kommt!

Nicht nur das Kloster zerbricht, nein, die gesamte Stadt zerlegt es. Flieht über die Trümmer, immer geradeaus, bis ihr linker Hand eine Gasse erreicht. Weiterrennen! Von hier ab ist der Weg nicht mehr zu verfehlen, auch wenn er durch das ein oder andere Fenster führt – im wahrsten Sinne hindurch. Endstation ist das salzige Wasser des Meeres. Hier endet die Erinnerung.

Erinnerung 5

Optionale Ziele:
- Unbeschadet entkommen
- Keine Toten

Shay entschließt sich, Archilles die Stirn zu bieten, auch wenn er sich dafür seinem früheren Mentor Liam entgegenstellen muss. Das nächste Ziel ist Davenport. Dort müsst ihr Achilles Manuskript ausfindig machen. Eure Wegpunkt-Markierung zeigt genau wo es hingeht.Ihr betretet ein Gebäude aus roten Backsteinen und öffnet im Inneren eine kleine Kommode. Sobald ihr das Manuskript eingesteckt habt, folgt ein sehr kurzer Showdown mit Achilles. Nach dem Sprung aus dem Fenster müsst ihr so schnell es geht entkommen. Immer dem Zielpunkt auf dem Radar entgegen. Shay wird an einer Klippe gestellt und springt in den vermeintlichen Tod.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: