Ubisoft veröffentlichte rund um Assassin’s Creed Pirates eine im Browser spielbare Demo, bei der ihr eine Bestzeit aufstellen könnt. Interessierte dürften also mehr als nur einmal ihren Spaß damit haben: race.assassinscreedpirates.com.

Das Ganze nutzt den Open-Source-Framework Babylon.js, mit dem Entwickler Spiele mittels HTML5 und WebGL entwickeln können. Laut Ubisofts Studio Manager Francois Bodson wollte man eine kleine Kostprobe von Assassin’s Creed Pirates ins Netz stellen, es sei jedoch eine Herausforderung gewesen.

Zwar prangt auf der Webseite ein Logo des Internet Explorer, die Demo kann aber auch mit allen gängigen Browsern gespielt werden. Vor allem auf Geräten mit einem Touchscreen lässt sich diese am besten spielen.

In der Demo geht es darum, ein Schiff schnellstmöglich ins Ziel zu bringen. Währenddessen lauert die ein oder andere Gefahr im Gewässer, während Kurven nicht allzu zügig genommen werden sollten. Wer möchte, kann sogar die Kamera wechseln und in den Einstellungen diverse Optionen bezüglich des Wetters vornehmen.

Im Hauptspiel geht es hingegen darum, die Karibik zu erkunden, das eigene Schiff zu verbessern und Crew-Mitglieder anzuheuern, um in Echtzeit-Seeschlachten zu bestehen. Erhältlich ist der Titel für iOS- und Android-Geräte.

Assassin’s Creed Pirates erscheint demnächst für Android & iOS (iPad / iPhone / iPod). Jetzt bei Amazon vorbestellen.