Assassin's Creed: Origins - Infos

Zwei Jahre mussten wir uns gedulden, um nun mehrere Tausend Jahre in der Zeit zurück zu reisen und als Assassine Bayek das alte Ägypten verteidigen zu können. Im neuen Assassin’s Creed: Origins kämpft ihr euch durch sandige Städte der Wüste und erhebt die Klinge im Namen derer, die zu schwach sind, um sich gegen einen gesichtslosen Feind zu erheben und für den Frieden einzustehen.

Lasst euch in eine fremde Zeit entführen, in der Vergänglichkeit und Tod ein alltäglicher Begleiter waren:

Assassin's Creed: Origins - Sand-Cinematic-Trailer18 weitere Videos

Wir schreiben das Jahr 49 v. Christi und betreten das Reich der Ptolemäer, das sich dem Ende neigt. Noch sitzt zwar Ptolemaios XIII. und seines Zeichens jüngerer Bruder der berühmten Kleopatra auf dem heiligen Thron, doch seine jugendliche Naivität hat ihn zu einem manipulierbaren Spielstein auf dem Brett der Götter gemacht.

Geschichtlicher Hintergrund des Spiels

- Assassin's Creed: Origins

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 169/1921/1
Erklimmt als Bayek die großen Pyramiden und beschützt Ägypten in Assassin' Creed: Origins
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Da wir uns über 1.000 Jahre vor der Gründung der Templer bewegen, muss natürlich ein neuer Feind her. Der Orden der Ältesten nimmt damit ihren Platz ein und die maskierten Machthungrigen haben es in sich. Nicht nur manipulieren sie den Pharao zu ihren Gunsten, sie schicken auch Krieger aus, die solche aus dem Weg schaffen, die ihre Pläne nach absoluter Macht durchkreuzen wollen. Klingt nicht nur nach Templer-Gehabe, sondern ist sicherlich auch an eben diese angelehnt, um die Spielmechanik nicht vollends zu verändern.

Auch scheut Ubisoft nicht vor dem Auftreten berühmter Persönlichkeiten wie Kleopatra und Gaius Julius Caesar selbst zurück. Der Kampf um die Nilregion entfacht und inmitten dieser politischen Wirrungen erscheint Bayek, einer junger Medjau, der für die ägyptischen Traditionen einsteht und als Mitglied des Assassinen-Ordens versucht, gegen die Machenschaften Roms und Griechenlands anzugehen.

Release und Plattformen

Ubisoft verspricht eine Menge Neuerungen, darunter nicht nur ein überarbeitetes Kampfsystem und klügere KI, sondern auch ein Entdecker-Modus, in dem ihr ganz ohne Kampf die Welt des Alten Ägyptens erkunden könnt. Das Spiel ist ab dem 27. Oktober für PC, Xbox One und PS4 verfügbar und wird für die Konsole 69,99 € und für den PC 59,99 €kosten.

Tipps, Tricks & Guides zu Assassin's Creed: Origins