Der 20. Februar 2018 bringt einen neuen Spielmodus für Assassin's Creed: Origins. Doch wer mehr Action mit Bayek erwartet, ist hier leicht falsch. Denn "Discovery Tour" wird eine spielbare Geschichtsstunde. Hier habt ihr die Möglichkeit, das alte Ägypten und seine Bewohner genauer unter die Lupe zu nehmen.

Assassin's Creed: Origins - Mit "Discovery Tour" startet eine Geschichtsstunde zum Zocken

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAssassin's Creed: Origins
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 96/971/97
Auf den Spuren der Ägypter in Assassin's Creed Origins: Discovery Tour.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In Discovery Tour könnt ihr die Spielwelt frei erkunden. Jedoch werden die Bedrohungen durch Feinde, Zeitdruck oder Gameplay-Beschränkungen von Assassin's Creed Origins für diesen Modus aufgehoben. So soll jeder Ägypten im eigenen Tempo erkunden können. Dabei helfen euch insgesamt 75 geführte Touren von Ägyptologen und Historikern. Diese sollen etwa 5 bis 25 Minuten dauern und die wichtigsten Themen des damaligen Lebens umfassen. Darunter die Pyramiden, das tägliche Leben sowie Alexandria und der wachsende Einfluss der Römer auf das Land. Um dies aus den Augen der damaligen Bevölkerung nachzuvollziehen, wechselt ihr von Bayek auch auf Aya, Cleopatra, Cäsar oder andere Bürger. 25 Avatare vertiefen das Feeling des alten Ägyptens.

Kostenlose Geschichtsstunde

Wer Assassin's Creed Origins bereits besitzt, bekommt die Discovery Tour als kostenloses Update spendiert. Wer jedoch nur einen Abstecher in die spielbare Lektion über Ägypten machen will, kann sich das Ganze für 19,99 Euro herunterladen. Dies allerdings nur für den PC. Werft ihr einen Blick auf den neuen Modus von Assassin's Creed Origins?

Assassin's Creed: Origins ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.