Mit dem DLC “Die Verborgenen” von Assassin's Creed: Origins gibt es eine Menge neuer Aufgaben für Bayek. Unter anderem stolpert ihr im Laufe der Hauptstory über ein Rätsel von Thot selbst, für das ihr Texte entschlüsseln, Bäume umpflanzen und Spiegel verstellen müsst. Dass das nicht auf Anhieb eindeutig ist, ist klar. Deshalb zeigen wir euch, wie ihr vorgehen müsst, um die “Splitter von einem Stern” zu lösen und als Belohnung die “Klingen von Thot”-Kurzschwerter zu erhalten.

Wir haben das Rätsel schon einmal für euch gelöst und die Spiegel in die richtige Stellung gebracht:

Assassin's Creed: Origins - So löst ihr das Spiegel-Rätsel27 weitere Videos

Im Laufe der Hauptgeschichte, im Anschluss an die Quest Die untergehende Sonne fällt euch ein Rätsel in die Hände, das es zu lösen gilt, wenn ihr darauf aus seid, die Kurzschwerter Klingen des Thot in den Händen zu halten. Wer aus dem kryptischen Rätsel nicht schlau wird, braucht aber nicht verzagen, denn wir haben es für euch gelöst.

Das Thot-Rätsel lösen

Der Schriftrolle des Thots ist erstens zu entnehmen, dass es sich bei den ominösen Dolchen anscheinend um Meteor-Metall handelt und zweitens könnt ihr enträtseln, wo die Dolche versteckt sind. In den Zeilen Er brachte den Kristall zu Thots Tempel und verbarg ihn zwischen den Wurzeln… seht ihr bereits euren nächsten Schnellreisepunkt: Der Tempel von Thot.

Habt ihr bereits den Schnellreisepunkt freigeschaltet, dann reist einfach bequem auf die Spitze des schwarzen Tempel-Obelisken. Wart ihr noch nicht da, müsst ihr in die Region Nomos Arsinoe. Relativ zentral befindet sich der Tempel.

Hier seht ihr die Wurzeln, die ihr im Tempel des Thot zerschlagen müsst, um das erste Rätsel zu lösen.

In der Mitte des Tempelgebäudes wächst ein massiver Baum, an dessen Stamm ihr nun umherlauft und die Wurzeln sucht, die ihr mit eurer Waffe bearbeiten könnt. Keine Sorge, keiner der Priester wird sich gestört fühlen. Habt ihr sie beseitigt, wird ein Relief sichtbar, aus dem ihr einen pyramidenförmigen Kristall entnehmen könnt.

Klettert nun wieder zurück auf den schwarzen Obelisken des Tempels. Wenn ihr bereits dort oben wart, dürfte euch aufgefallen sein, dass in der Spitze eine Vertiefung ist, die genau zu dem Kristall passt. Setzt also den Kristall ein, um die nächste Sequenz des Rätsels zu aktivieren.

Schickt Bayek wieder auf den Obelisken, um den Splitter von einem Stern einzusetzen.

Die Spiegel richtig ausrichten

Beachtet, dass der nächste Teil nur funktioniert, wenn ihr bei Tag am Tempel seid. Bei Nacht werden die Reflektionen nicht sichtbar sein. Am Tag jedoch sammelt der Kristall die Sonnenstrahlen und projiziert sie zu zwei Punkten im Tempel.

Aaaalso wieder hinunter und zu den Punkten, die euch die Strahlen zeigen. Hier seht ihr nun jeweils einen Spiegel, den es zu bewegen gilt. Vorher jedoch müsst ihr die Ziele von den Spinnweben befreien. Das geht am einfachsten mit brennenden Pfeilen, die ihr einfach an einer der Feuerschalen im Tempelhof entzünden könnt. Konzentriert euch dabei nur auf die Ibisstatuen, die Spiegel auf den Affen sind für das Rätsel nicht wichtig.

In AC: Origins muss man auch knobeln. Richtet die Spiegel jeweils auf diese Statue, um an die Klingen des Thot zu gelangen.

Habt ihr die Spiegel richtig ausgerichtet, folgt eine Sequenz und das Relief am Baum öffnet sich, sodass ihr in die geheime Kammer dahinter gelangen könnt. Hier findet ihr nun die Doppelschwerter Klingen des Thot.

Mit dem DLC geht die Geschichte um Bayek und die Verborgenen noch weiter. Hat es euch AC: Origins angetan? Oder führt ein anderer Assassine eure Spitze an? Stimmt mit ab und erfahrt, wie sich die Community entschieden hat:

Assassin's Creed

- Stimmt für den besten Assassinen
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (14 Bilder)

Die Klingen haben nicht nur die höchste Stufe der Adrenalin-Regeneration, sondern bescheren Bayek auch mit Gesundheit bei jedem Kill. Wie üblich bei Doppelschwertern, verzichtet ihr hier zwar auf etwas Reichweite, aber die Schnelligkeit kann das gut wettmachen.

Was haltet ihr von den Schwertern? Löst ihr das Rätsel nur der Vollständigkeit halber, oder haben es euch die Klingen des Thot angetan? Verratet es uns in den Kommentaren!