Wenn es keine Herausforderungen auf dieser Welt mehr gibt, die einen Assassinen in Assassin's Creed: Origins aus der Reserve locken, muss man eben den Kampf mit den Göttern selbst suchen. In der Prüfung der Götter stellt ihr euch verschiedenen Gottheiten der ägyptischen Mythologie - Anubis, Sobek und Sachmet - und am Ende wartet die legendäre Anubis-Rüstung auf euch. Wir zeigen euch, wie ihr die Götter besiegen könnt und wie ihr die begehrte Montur erhaltet.

Göttliche Unterhaltung gibt es auch in Herakleion…

Assassin's Creed: Origins - Bayeks schmutziger Zeitvertreib20 weitere Videos

In regelmäßigen Abständen habt ihr die Möglichkeit, Bayek gegen einen Gott antreten zu lassen. Zur Erklärung: Es handelt sich dabei um einen Fehler in Animus, sodass am Rande der Wüste ein gottgleicher Boss erscheint, der eine Woche lang eine ganz besondere Herausforderung ist und euch mit EP entlohnt. Mit jedem der drei Götter schaltet ihr außerdem einen Teil der legendären Anubis-Rüstung frei, die nicht nur schnieke aussieht, sondern auch besonders starke Waffen parat hält. Insgesamt könnt ihr folgendes erhalten:

  • Schwert: Der Entsender der Seelen gibt euch Gesundhiet bei Kills, hat eine starke kritische Treffer-Rate und macht euch in Kombos unbesiegbar.
  • Schild: Der Schild Grabwächter versetzt eure Gegner bei einem Block in Schlummer.
  • Zepter: Was’ Zepter beschert euch einen Kombo-Multiplikator, erhöhte kritische-Treffer-Rate sowie Gesundheit für kritische Treffer.

Das Besiegen aller drei Bosse schaltet euch nun auch die Anubis-Montur - ein weiteres legendäres Outfit in eurer Sammlung - frei. Widmet euch also nach und nach den Göttern Anubis, Sobek und Sachmet, um das hübsche Outfit zu vervollständigen. Die Trials sind mittlerweile auch zeitgleich verfügbar, sodass ihr euch jederzeit einem Gott stellen könnt, wenn euch der Sinn danach steht oder ihr Bayek ausreichend gelevelt habt.

Welche Rüstungen im Spiel noch verfügbar sind, verraten wir mitsamt der Freischaltbedinungen in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)

Stellt ihr euch einem Gott, solltet ihr auf jeden Fall im End-Game sein. Mit Level 40 ist Anubis zwar noch eine Herausforderung, aber einen Gott könnt ihr dann dennoch besiegen. Solltet ihr noch nicht so weit sein, keine Sorge: Die Götter treten in der Rotation alle paar Wochen auf, sodass ihr öfter die Möglichkeit habt, den Kampf zu suchen. Habt ihr einen Gott aber einmal besiegt, gibt es beim zweiten Mal kein neues Loot.

Prüfung der Götter - Anubis besiegen

Euer erster Gegner ist der ägyptische Gott der Todesriten und Mumifizierung - Anubis. Der schakalköpfige Gott der Unterwelt wird euch vor allem im Fernkampf fordern, ihr solltet aber auch eine starke Nahkampfwaffe mitbringen.

Assassin's Creed: Origins - Prüfung der Götter bestehen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 94/971/97
Anubis hat in der Prüfung der Götter bei AC: Origins einige Angriffe parat
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Habt ihr einen starken Bogen ausgerüstet, nehmt Anubis’ Brust ins Visier. Durch den schimmernden Bereich ist seine Schwachstelle kaum zu verfehlen.
  • Hetzt Anubis Hyänen auf euch, blockt diese entweder oder weicht ihnen aus. Achtet beim Ausweichen aber darauf, nicht in eine andere Hyäne zu rollen, da sie im Rudel angreifen.
  • Kommt Anubis nicht zu nah. Wenn er euch mit einem Schlag erwischt, wird Bayeks Gesundheit stark leiden.
  • Anubis schickt auch tödliche Sandstürme in eure Richtung, sodass ihr in Bewegung bleiben solltet.
  • Eine äußerst trickreiche Attacke sperrt euch mit Gegnern in einen Käfig. Konzentriert euch auf den Käfig und zerstört ihn schnellstmöglich, da euch ansonsten bald ein Bombenangriff von Anubis droht, dem ihr nicht ausweichen könnt.
Packshot zu Assassin's Creed: OriginsAssassin's Creed: OriginsErschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: Jetzt kaufen:

Da ihr Anubis vor allem durch Pfeil und Bogen schadet, müsst ihr nicht seine Nähe suchen. Pfeile können euch nicht ausgehen, denn im Kreis um Anubis werden immer ausreichend Pfeile liegen. Haltet ihr euch an die oben beschriebenen Tricks, ist der Kampf schnell gewonnen und ihr erhaltet das Schwert Entsender der Seelen und 1.000 EP.

Prüfung der Götter - Sobek besiegen

Durch seine Nähe zum lebenswichtigen Wasser gilt Sobek in der ägyptischen Mythologie als Gott der Fruchtbarkeit. Euer Leben erschwert der Krokodilgott jedoch zusehends, wenn ihr euch ihm in der Prüfung stellt.

Assassin's Creed: Origins - Prüfung der Götter bestehen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 94/971/97
Sobek ist der nächste Gott in eurer Prüfung und seine scharfen Zähne sind das geringste Problem.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Auch diesem Gott solltet ihr euch nicht zu sehr nähern, da seine Nahkampfattacken mächtig Schaden verteilen.
  • Bleibt in Bewegung, da Sobek regelmäßig Schockwellen auf euch schickt, die euch zu Boden reißen oder euch fast ein Drittel eurer Lebensenergie kosten. Eine Schockwelle wird durch eine rote Markierung auf dem Boden vorher angekündigt.
  • Bewaffnet euch mit eurem stärksten Bogen, denn Pfeil und Bogen sind eure Freunde. Zielt wie gewohnt auf die leuchtende Brust des Gottes.
  • Widmet euch im Nahkampf seinen Krokodil-Kämpfern, da ihr Schaden gleichzeitig Sobeks Schaden bedeutet. Während die Soldaten noch anwesend sind, ist Sobeks Schwachstelle auf der Brust zudem nicht aktiv.
  • Beugt sich der Gott nach vorne, weicht den roten Kreisen auf dem Boden aus, da sich hier bald die Erde auftut und ihr Schaden erleidet.
  • Im Endkampf schickt Sobek einen Pfeilhagel auf euch. Weicht dem markierten Bereich erneut aus, um nicht getroffen zu werden.

Habt ihr Sobek besiegt, erhaltet ihr automatisch das legendäre Zepter sowie 1.000 Erfahrungspunkte.

Prüfung der Götter - Sachmet besiegen

Die ägyptische Kriegsgöttin in Löwengestalt macht euch Feuer unterm Hintern und mal wieder solltet ihr fix sein.

Assassin's Creed: Origins - Prüfung der Götter bestehen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 94/971/97
Sachmet hat ein feuriges Temperament.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  • Dieses Mal habt ihr gar keine andere Möglichkeit, als ihr fern zu bleiben, denn Sachmet ist von einem Feuerkreis umgeben.
  • Zückt erneut euren stärksten Bogen und zielt auf ihre Brust, solange das Ziel dort leuchtet.
  • Von ihrem mächtigen Feuerstrahl solltet ihr euch nicht treffen lassen, denn brennt ihr zu lange, verliert ihr ein Drittel eures Lebens.
  • Nach dem Feuerangriff folgen ihre Gefolgsleute in Sachmet-Rüstung, denen ihr euch widmen solltet, denn auch diese ziehen der Göttin wieder Leben, wenn ihr sie tötet.
  • Auch während ihr euch den kleinen Gegnern widmet, kann eine Feuerattacke geschehen, also bleibt stetig in Bewegung, damit sie euch nicht ins Visier nehmen kann.
  • Gegen Ende wird aus einem Strahl ein doppelter Feuerstrahl, also ist der Wirkungsbereich erhöht.

Der Kampf ist recht repetitiv und nach kurzer Zeit sollten die 1.000 Erfahrungspunkte sowie der legendäre Schild euer sein.

Habt ihr beim ersten Auftreten nicht alle drei Götter angetroffen: Keine Sorge, seit dem Dezember-Update erscheinen die Götter nun längerfristig auf eurer Karte, sodass ihr immer mal wieder die Chance auf das Loot und die Erfahrungspunkte habt.