Kleinere Anspielungen auf andere große Spieletitel in jeweils anderen Spielen sind keine Seltenheit. Assassin's Creed: Origins treibt es noch etwas weiter und verbaut direkt eine ganze Quest, die sich auf Final Fantasy XV bezieht. Was euch bei “Ein Geschenk der Götter” erwartet, wie ihr das Sonnenuhr-Rätsel löst und welche Belohnungen es gibt, erfahrt ihr von uns.

Ihr braucht bewegte Bilder zur Lösung? Dann schaut euch einfach die Lösung zum Sonnenuhr-Rätsel und den ersten Ritt auf dem Chocobo in unserem Video-Walkthrough an:

Assassin's Creed: Origins - So löst ihr das Sonnenuhr-Rätsel!27 weitere Videos

Anmerkung zum Video: Die 2. Textbox mit dem Hinweisen auf genügend Pfeile soll natürlich eigentlich lauten, dass ihr so lange meditieren müsst, bis sich die Säulen öffnen!

Mit dem Update vom 12. Dezember und der damit verbundenen Version 1.10 findet ihr für Bayek mitunter die neue Mission Ein Geschenk der Götter. Dabei ist die Quest nicht etwa in eurem Log vermerkt, sondern zeichnet sich durch einen Marker auf der Karte in der Region Nomos Sakkara ab. Kämpfe erwarten euch nicht. Hierbei handelt es sich um eine recht fixe Aufgabe, sodass ihr euch nicht allzu viel Zeit nehmen müsst. Also sattelt euer Pferdchen und folgt dem ersten Hinweis Richtung Nomos Sakkara (Saqqara Nome).

Hier findet ihr den Marker für die Final Fantasy XV-Quest in AC Origins.

Das Sonnenuhr-Rätsel lösen - FF XV im alten Ägypten

Westlich der großen Pyramiden im Gebiet Nomos Sakkara befindet sich der unübersehbare Questmarker am Rande eines Gebirges. Erreicht ihr den Marker, beginnt eine Zwischensequenz, die euch Zeuge eines Kometenabsturzes werden lässt. Dabei ist es egal, zu welcher Tages- oder Nachtzeit ihr die Quest beginnt.

Ein Chocobo aus Final Fantasy XV für Bayek! Dafür lohnt sich die Quest "Ein Geschenk der Götter" in AC: Origins und der Aufwand mit dem Sonnenuhr-Rätsel definitiv.

Am Fuße der zerstörten Stufenpyramide ist der seltsame Komet eingeschlagen und dem wollt ihr natürlich auf den Grund gehen. Also hin da! Erreicht ihr den Kometen, ist dieser gar nicht mehr so wichtig. Wichtiger hingegen ist der freigelegte Eingang zu einem bisher unentdeckten Grab, das ihr auf jeden Fall auskundschaften solltet.

Im Innern erwarten euch weder Rätsel noch Hürden. Stattdessen seht ihr an der Wand vor euch ein rätselhaftes Fresko und den ersten Hinweis auf Final Fantasy: Schaut an den unteren Rand des Bilds, findet ihr die römischen Ziffern XV. Die 15 ist aber auch für das Rätsel entscheidend. Nun heißt es: "Löse das Sonnenuhr-Rätsel"!

Es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Easter Eggs in Assassin's Creed. Neben Sex und Game of Thrones sogar ein Hinweis auf Doctor Who!

Bilderstrecke starten
(11 Bilder)

Um das Sonnenuhr-Rätsel zu lösen, müsst ihr euch zudem die fettmarkierten Balken auf dem Bild merken und daraufhin wieder die Höhle verlassen. Links von euch seht ihr nun eine Konstruktion, die der Zeichnung recht ähnlich ist. Nun ist euer Timing entscheidend!

  • Meditiert so lange, bis der Schatten des mittleren Obelisken eine der drei markierten Säulen erreicht.
  • Daraufhin öffnen sich die Säulen und ihr seht in ihnen nicht nur leuchtend blaue Steine, sondern auch die Markierungen zu den Zahlen 1, 3 und 5.
  • Euer Ziel ist es nun die Summe 15 zu erreichen und die Kristalle entsprechend mit Pfeilen abzuschießen.
  • Der einfachste Weg ist dabei dreimal die 5 zu treffen, ihr könnt aber auch zweimal die 5, zweimal die 1 und einmal die 3 anvisieren. Hauptsache, die Endsumme ergibt 15.
  • Ihr habt richtig gerechnet und das Sonnenuhr-Rätsel gelöst, wenn plötzlich drei blaue Säulen gen Himmel empor schießen.

Begebt euch nun zurück zum geheimen Raum, den der Komet freigelegt hat, folgt dem blaugefackelten Gang und wartet die Zwischensequenz ab, um daraufhin eure Belohnung zu erhalten.

Ein Geschenk der Götter - Was schenken sie denn nun?

Habt ihr das Sonnenuhr-Rätsel gelöst, erhaltet ihr ein Schwert, einen Schild und ein neues - ganz spezielles Reittier:

  • Ultimaklinge: Mit diesem außergewöhnlichen Schwert habt ihr nicht nur eine erhöhte Chance auf kritische Treffer, sondern auch beschleunigte Adrenalinregeneration und für jeden kritischen Treffer Gesundheit für Bayek.
  • Seydlitz: Der Schild erhöht euren Fernkampf-Widerstand, hat eine Stufe 3-Schadensabsorptionsrate und lässt Gegner bei erfolgreichen Blocks bluten.
  • Kweh: Hierfür lohnt sich die Quest tatsächlich, denn ihr erhaltet ein Chocobo-Kamel! Passend für die Wüste besattelt und im sandigen Gelb kann das Reittier aus Final Fantasy also nun auch Bayek begleiten.

Hat sich der verhältnismäßig geringe Aufwand gelohnt? Persönlich? Die Ausrüstung ist optisch so meh. Aber ein Chocobo! Yay! Zumindest für den kurzen Gag ist es doch den wenigen Einsatz wert, oder nicht? Und schaut euch den puscheligen Schwanz an!