Ein Assassine ist nur so gut wie seine Klinge scharf ist, also ist es besonders wichtig, dass ihr Bayek mit den besten Waffen versorgt, die ihr in Assassin's Creed: Origins bekommen könnt. Aber wo findet ihr die Schmuckstücke und was müsst ihr dafür tun? Wir verraten euch unsere bevorzugten Waffen und Schilde und zeigen euch, wo ihr sie findet.

Auch beim Lösen der Papyrus-Rätsel gibt es eine Chance auf legendäre Ausrüstung:

Assassin's Creed: Origins - Papyrusrätsel: Es ist gelöst!18 weitere Videos

Bayeks Rüstungen sind nicht viel mehr als optische Aufwertung des Assassinen, also müsst ihr den Medjai anders ausrüsten, damit er im Kampf die Oberhand behält. Dabei könnt ihr ihn mit Bögen, Schwertern, Keulen, Speeren und Doppelschwertern ausrüsten. Da die regulären Waffen, die ihr auch beim Schmied kaufen könnt, meist wenig Boni mitbringen, lohnt es sich die Welt nach seltenen und vor allem legendären Waffen und Schilden abzusuchen.

Wir stellen euch die Ausrüstung vor, die unser Bayek bevorzugt und verraten euch, warum unsere Wahl auf diese gefallen ist. Da ihr auch die seltenen Objekte häufig beim Schmied erwerben könnt, konzentrieren wir uns lediglich auf die legendären Schilde und Waffen. Außerdem könnt ihr den Erfolg Ich bin legendär freischalten, wenn ihr euch komplett in legendäres Gear hüllt.

Zwar bringen die Outfits keine Vorteile, aber man darf ja dennoch schick durch die Wüste reiten. Außerdem sind einige Monturen dabei, die euch nostalgisch stimmen:

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)

Insgesamt gibt es einige Waffenkategorien, die euch je nach Taktik Vor- und Nachteile bringen können. So müsst ihr also genau darauf achten, mit welcher Waffe ihr Bayek ausrüstet, um seine Skills optimal zu verstärken. Von den zwölf Unterkategorien haben wir die sinnigsten zusammengefasst und erläutern euch die jeweiligen Boni.

Die besten Schwerter

Neben den bekannten Klingen an seinen Handgelenken muss sich Bayek natürlich auch im Nahkampf behaupten können. Die gängigste Variante ist dabei ein Schwert - egal ob sichelförmig oder gerade. Da man in dem Wust an Klingen und Säbeln schon einmal den Überblick verliert, hier eine Auswahl der besten legendären Schwerter:

  • Hepzefas Schwert: Im Verlauf der Story fällt euch diese Waffe in die Hände. Ihre Besonderheit ist, dass sie immerzu in Flammen steht und so jedem Gegner Brandschaden zufügt. Außerdem sammelt ihr damit zusätzliches Adrenalin und habt eine erhöhte Chance auf kritische Treffer.
  • Der Goldene Wolf: Tötet ihr den Phylakes “Der Außenseiter”, geht dieses Schwert in euren Besitz über. Es erhöht deutlich euren kritischen Schaden und zudem erhaltet ihr mit jedem Kill Gesundheit.
  • Berserker-Klinge: Der Allrounder unter den Sichelklingen verursacht Bluten beim Gegner, füllt eure Adrenalinleiste bei Treffern und gibt euch Gesundheit, wenn ihr einen kritischen Treffer landet.
  • Imitation Siwan Kopesh (engl.): Für die risikoreichen unter euch ist diese Klinge ein Muss. Zwar büßt ihr durch den Verflucht-Bonus zwei Drittel eurer Lebensleiste ein, aber dafür erhöht sich euer Schadenswert um rund 200%, sodass eure Gegner ruckzuck dem Erdboden gleichgemacht sind.

Die besten Doppelschwerter

Assassin's Creed: Origins - Die besten Waffen und Schilde für Bayek

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAssassin's Creed: Origins
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 85/861/86
Rüstet euch in AC: Origins nur mit den besten Waffen aus, um wahrhaft legendär zu sein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit diesen Klingen seid ihr flink, darunter leidet aber die tatsächliche Reichweite der Schwerter. Wenn ihr euch dafür aber wie ein Wirbelwind um euren Feind bewegt, ist das schnell vergessen.

  • Sturmklingen: Durch erhöhtes Adrenalin und kritischen Schaden könnt ihr mit diesen Klingen heftig austeilen. Um an die Schwerter zu kommen, müsst ihr den Phylakes “Ras Gnade” töten.
  • Fatal Duet (engl.): Ein weiteres Doppelschwert könnt ihr nach Ende der Hauptquest im versteckten Shop für rund 6.000 Drachmen erwerben. Auch dieses fördert euer Adrenalin-Level und gibt euch bei jedem Kill Gesundheit.
Packshot zu Assassin's Creed: OriginsAssassin's Creed: OriginsRelease: PC, PS4, Xbox One: 27.10.2017 kaufen: Jetzt kaufen:

Die besten Bögen

Vorweg ist wichtig zu entscheiden, mit was für einem Bogen ihr kämpfen wollt. Habt ihr zwei Bögen ausgerüstet, halbiert sich die Entscheidung zumindest. Ihr habt die Wahl zwischen Jagdbögen, Kriegsbögen, leichten Bögen und Raubtierbögen. Leichte Bögen haben beispielsweise sehr viel Munition, aber wenig schaden, Raubtierbögen hingegen laden langsam nach, aber dafür ist der Schadenswert hoch.

  • Bogen der Wadjet (Leichter Bogen): Vergiftet eure Feinde bei einem Treffer, erhöht den Brandschaden und verursacht Schmerzen mit kritischen Treffern. Beendet ihr die Quest “Der Fluch der Wadjet” im Fayyum, erhaltet ihr zum Dank diesen Bogen.
  • Die vierte Plage (Kriegsbogen): Tötet den Galater, einen Phylakes, und nutzt die hohe Präzision dieses Bogens. Außerdem gibt er euch Gesundheit bei jedem Treffer und hat einen erhöhten Schaden bei kritischen Treffern.
  • Todessturm (Jagdbogen): Feuerpfeile entzünden ist eine Last? Dann spart euch das mit diesem Bogen, denn er steht dauerhaft in Flammen. Außerdem ist seine Nachladegeschwindigkeit unübertroffen. Auch für diesen Bogen müsst ihr einen Phylakes erledigen. Dieses Mal Bane aus Hathor.
  • Trophäen-Jäger (Raubtierbogen): Habt ihr euch erfolgreich gegen die Kriegselefanten Qadesch und Reschef behauptet, könnt ihr dann von einem Bogen Nutzen machen, der euch erhöhten Schaden bei Schleichangriffen bietet, einen hohen kritischen Schadenswert hat und euch einen Trefferbonus gibt, wenn ihr euch drei Meter höher als euer Ziel befindet.

Die besten schweren Waffen

Für den Hau-drauf-Mann in euch sind die Keulen und Zepter genau das richtige. Auch mit der Axt kann man brutal austeilen. Der Speer ist die optimale Wahl, wenn ihr auf dem Rücken eines Reittiers seid. Wie gewohnt leidet natürlich eure Geschwindigkeit unter dem höheren Trefferschaden. Seid ihr dennoch Freund der groben Kämpfe, sucht in dieser Liste nach eurem Favoriten:

  • Sarissa (Speer): Wollt ihr den Verflucht-Perk in Kauf nehmen und wieder Leben einbüßen, erhaltet ihr eine große Reichweite sowie starken Schaden bei kritischen Treffern. Ihr erhaltet ihn, sobald ihr den Phylakes “der Fremde” erledigt habt.
  • Headache Remedy (engl., schwere Keule): Sammelt ordentlich Adrenalin mit dieser Keule und verhelft euren Gegnern beim Einschlafen, wenn ihr sie trefft. Schlafen sie, könnt ihr sie noch einfacher ausschalten. Löst das Papyrus-Rätsel “Doppeltes Leid” für diese Waffe.
  • Stab des Sehetep (Zepter): Erhöht eure Kombo-Rate und lasst eure Gegner bluten. Außerdem füllt sich Bayeks Gesundheitsleiste wieder ein Stück, sobald ihr jemanden umbringt. Um dieses Zepter zu erhalten, müsst ihr die Quest “Bad Faith” in Krokodilopolis beenden.
  • Schlangen-Axt (Schwere Klinge): Im versteckten Shop am Ende des Spiels kann für rund 6.000 Drachmen diese Axt euch gehören. Sie versorgt euch mit Adrenalin, wenn ihr getroffen werdet und verursacht sowohl Schaden durch Bluten als auch Vergiften.

Die besten Schilde

Kämpft ihr nicht mit Doppelschwertern, rüstet ihr Bayek bestenfalls mit einem legendären Schild aus, damit er heftige Angriffe blocken kann. Visiert ihr eure Feinde an, hebt Bayek automatisch den Schild in ihre Richtung, was vieles im Kampf vereinfacht.

  • Phalanx-Schild: Vergiftet den Feind mit einem Block, außerdem ladet ihr Adrenalin beim Parieren auf und verringert den Reichweitenschaden eurer Gegner. Löst das Papyrus-Rätsel “Steinpilze” in Gizeh und sichert euch diesen hübschen Schild.
  • Djosers Stolz: Tötet den eisernen Bullen, einen weiteren Phylakes. Mit dem Stolz Djosers verringert ihr den Schaden von Nahkampfangriffen, könnt eure Feinde in Schlaf versetzen, wenn ihr blockt und absorbiert eine Menge Schaden.
  • Compendium: Eines der stärksten Schilde ist dieses mit dem Löwenkopf. Ihr verringert den Reichweiteschaden eurer Gegner, verursacht Bluten beim Blocken und absorbiert einiges an Schaden. Bekommen könnt ihr den Schild, wenn ihr die Nebenquest “Spiel mit dem Feuer” in den grünen Bergen beendet.

Mit welcher Ausrüstung schickt ihr Bayek in die Kämpfe? Wechselt ihr sein Equipment oder gibt es ein Objekt, das ihr wieder und wieder aufwertet? Überlegt auf jeden Fall gut, ob es sich nicht eher lohnt ein paar Drachmen zu sparen und dann zum Schmied für eine Aufwertung zu gehen, ehe ihr eine legendäre Waffe gegen eine vermeintlich bessere aber dafür reguläre Ausrüstung austauscht.