Das alte Ägypten ruft euch und erneut werft ihr die Assassinen-Kluft über, um in Assassin's Creed: Origins all jene zu rächen, die eure Hilfe brauchen. Aber was, wenn ihr selbst Hilfe braucht, weil das Spiel nicht startet oder euch ein Bug plagt? Keine Sorge, wir haben für euch alle bekannten Probleme und Fehler gesammelt und die Systemanforderungen zusammengefasst.

Heißer Wüstenwind weht euch die Kapuze ins Gesicht, doch Dank Senu, eurem treuen Adler, seht ihr dennoch alles, was in Ägypten vor sich geht:

Assassin's Creed: Origins - ICH BIN - Live-Action Trailer18 weitere Videos

Die Grafik von Assassin’s Creed: Origins ist bestechend, doch dafür muss euer PC auch einiges leisten. Während es zwar schon mit einem i5-Prozessor läuft, solltet ihr etwas aufrüsten, wenn ihr das Spiel im vollen Glanze genießen wollt. Auch auf dem Festplattenspeicher sollte ausreichend Platz sein. Weiter unten im Artikel findet ihr eine ausführliche Liste der Anforderungen. Aber was, wenn es trotz passendem System nicht laufen will? Und wie sieht es mit Fehlern auf der Konsole aus?

Das Spiel startet nicht? Fehler und Lösungen

Assassin's Creed: Origins - Bugs, Lösungen und Systemanforderungen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAssassin's Creed: Origins
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 85/861/86
Wir lassen euch mit Problemen zu Assassin's Creed: Origins nicht im Dunkeln, sollte es nicht starten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein Käferregen ist in der Wüste von Assassin’s Creed: Origins nichts Ungewöhnliches, aber Bugs sollten im besten Fall nicht auftauchen. Falls AC: Origins euch dennoch mit einem technischen Käferregen aufhält, schaut hier, um vielleicht die Lösung zu eurem Problem zu finden:

  • Systemupdate: Stellt sicher, dass all eure Treiber auf dem neusten Stand sind und gönnt ihnen zur Not das neuste Update.
  • Downloadprobleme: Spieler auf dem PC und der Konsole dürften vor allem in den ersten Stunden des Releases Probleme mit dem Download haben. Wartet dann einfach eine Weile ab, startet PC oder Konsole neu und startet den Download noch einmal.
  • Speicherplatz: Funktioniert die Installation nicht, kann mangelnder Speicherplatz ein Problem sein. Ehe ihr die Installation startet, checkt also, ob ihr noch genug freien Speicher vorzuweisen habt.
  • Serverprobleme: Checkt eure Internetverbindung und seid sicher, dass diese stabil ist, damit das Spiel fehlerfrei laden kann und ihr jederzeit auf den UPlay-Store zugreifen könnt.
  • AC: Origins startet nicht: Sollten Download und Installation reibungslos funktioniert haben, das Spiel startet aber trotzdem nicht, probiert es mit einer Neuinstallation. Ihr könnt auch versuchen, das Spiel auf dem PC als Administrator zu öffnen.
  • Anzeigeprobleme: Die Grafik von AC: Origins ist bestechend, aber nur, wenn sie auch so dargestellt wird. Achtet auf die Systemvoraussetzungen und startet es zur Not im Fenster-Modus von Steam. Wollt ihr das nicht, spielt etwas an den Grafiksettings herum, bis es reibungslos läuft.
  • Soundprobleme: Es scheint, dass vor allem Probleme in Verbidnung mit Logitech-Headsets auftreten. Habt ihr als Voreinstellung Surround-Sound, stellt diesen in den Aduio-Einstellungen auf Stereo-Sound um.
  • Die Geheimnisse der ersten Pyramiden: Je nachdem wie ihr das Spiel gekauft habt, könnt ihr unterschiedlich auf das kostenlose DLC zugreifen. Bei einer Hardcopy-Disc liegt ein Code bei, den ihr eingeben müsst. Als Download müsst ihr das DLC im jeweiligen Store extra runterladen. Automatisch heruntergeladen ist die Ergänzung jedenfalls nicht.
  • Bug bei Bayeks Versprechen: Wer schon etwas weiter im Spiel ist und Hand an die legendäre Isu-Rüstung legen will, muss in einen geheimen Raum unter der Sphinx. Schade nur, wenn man ihn besucht, nicht genug Kieselglas hat, zurückkehrt und dann der Mechanismus nicht mehr zu aktivieren ist. Deaktiviert dafür also die Quest, widmet euch einer anderen und aktiviert die Auflösung von Bayeks Versprechen dann erneut, um in den geheimen Raum gelangen zu können.
Packshot zu Assassin's Creed: OriginsAssassin's Creed: OriginsRelease: PC, PS4, Xbox One: 27.10.2017 kaufen: Jetzt kaufen:

Während ihr den Neustart durchführt und eure Konsole noch einmal hochfahren muss, könnt ihr für euren liebsten Assassinen abstimmen:

Assassin's Creed

- Stimmt für den besten Assassinen
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (14 Bilder)

Systemanforderungen für euren PC

Konsolenspieler müssen sich wie gewohnt keinen Kopf um zu geringe Grafikleistung machen. Schlüpft ihr hingegen am PC in die Rolle des Assassinen und Medjai Bayek und wollt Assassin’s Creed in 60 FPS oder sogar 120 FPS genießen, kann es zu Grafikfehlern kommen oder das Spiel startet erst gar nicht, weil ihr eine der Systemanforderungen nicht erfüllt. Checkt sie also vor dem Kauf und rüstet euch gegebenenfalls auf.

MinimumEmpfohlen
BetreibssystemWindows 7Windows 8.1 oder Windows 10
ProzessorIntel Core i5-2400S 2.5 GHz, AMD FX-6350 3.9 GHz oder ähnlichesIntel Core i7-3770 3.5 GHz, AMD FX-8350 4.0 GHz oder ähnliches
GrafikkarteNvidia GeForce GTX 660, AMD Radeon R9 270; 2 GB VRAM und DirectX 11 kompatibelNvidia GeForce GTX 760, AMD Radeon R9 280X; 3 GB VRAM
Arbeitsspeicher6 GB8 GB
Festplattenspeicher45 GB45 GB