Man kann mit Recht behaupten, dass Bayek keine gewaltigeren Gegenspieler in Assassin's Creed: Origins haben wird, als die mächtigen Kriegselefanten. Und wenngleich ihr fast immer nur einem begegnet, ist es ratsam, sich vor dem Kampf mit dem Dickhäuter zu rüsten und gut vorzubereiten. Damit ihr nicht auf die Stoßzähne genommen werdet, geben wir euch eine Anleitung mit, wie ihr die Elefanten am besten besiegen könnt.

Nicht immer kämpfen die Tiere gegen Bayek. Im Hippdrom kämpfen sie an der Seite des Assassinen um den Sieg im Wagenrennen:

Assassin's Creed: Origins - Siegreich im Hippodrom18 weitere Videos

Insgesamt kann sich Bayek sechs Kriegselefanten gegenübersehen. Es empfiehlt sich mindestens mit einem Level von 32, besser noch mit 35 oder höher in den Kampf zu ziehen. Vorher machen euch die Elefanten recht leicht platt. Außerdem solltet ihr mit starken Waffen spielen. Erledigt ihr einen Elefanten, ist euch ein Fähigkeitspunkt sicher. Außerdem gibt es häufig seltenes und legendäres Loot abzugreifen.

Die beste Taktik gegen die Elefanten

Zwar begegnet ihr allen Elefanten auf unterschiedliche Weise, doch im Endeffekt gibt es immerzu eine Hauptstrategie, die ihr verfolgen solltet, um siegreich zu sein. Wollt ihr also am Leben bleiben, haltet euch an den folgenden Kampfstil:

  • Abstand halten: Entgegen der Annahme, dass Elefanten weite Strecken zurücklegen, kommt ihr weit, wenn ihr aus der Ferne agiert. Schnappt euch einen starken Kriegsbogen und zielt auf den Kopf des Elefanten, um ihm im Fernkampf schon einmal mächtig zu schaden. Pfeile erscheinen regelmäßig in der Arena, also keine Sorge, wenn der Köcher einmal leer ist.
  • Vollgepumpt mit Adrenalin: Wie in einem Kampf mit einem riesigen Ungetüm zu erwarten, jagt natürlich Adrenalin durch Bayeks Körper. Ist seine Leiste aufgeladen, setzt einen gezielten Hochleistungs-Schlag ein, ehe ihr wieder das Weite sucht. Damit zieht ihr dem Elefanten am meisten Leben.
  • Duck and Cover: Duckt euch und weicht aus. Die Attacken des Elefanten kommen nicht zu oft, aber dafür gewaltig. Versucht es gar nicht erst mit einem Block. Immerhin würdet ihr das im wahren Leben ja auch nicht, oder?
  • Auch Elefanten haben Adrenalin: Und wagt der Elefant eine aufgeladene Attacke, sucht ihr im besten Fall Abstand. Ihr erkennt die Attacke, indem der Dickhäuter den Kopf senkt und Anlauf nimmt. Dann sprintet er auf euch zu und wenn ihr dann nicht schnell genug seid, war es das. Das Gute daran ist aber, dass der Elefant nicht die Richtung wechselt, also rollt euch einfach aus seiner Angriffsbahn.
  • Ein Elefant kommt selten allein: Die Kriegstiere sind meist beritten, sodass ihr auch den Pfeilen und Bomben der Elefantenreiter ausweichen müsst. Werfen sie Bomben, erscheinen rote Kreise auf dem Boden, in deren Radius ihr euch am besten nicht aufhaltet.
  • Nahkampf, aber richtig: Rüstet euch mit einem starken Speer aus, wenn ihr in den Nahkampf geht und attackiert vor allem die Beine des Tiers. Achtet aber darauf, dass der Elefant so einen Angriff nicht auf sich sitzen lässt. Malträtiert ihr zu lange ein Bein, wird er versuchen, auf euch zu treten.
  • Nicht übereifrig sein: Ganz wie im echten Leben würdet ihr ja auch nicht Hals über Kopf in den Kampf mit einem Elefanten rennen. Wenn ihr es denn überhaupt in Erwägung zieht. Bleibt also ruhig, nehmt Geduld mit und widmet euch den oben beschriebenen Taktiken, anstatt auf ein schnelles Ende zu drängen. Das schnelle Ende findet dann nur ihr in der Duat.

Wie oben bereits angedeutet, sind die Kämpfe mit den Elefanten meist eine gute Möglichkeit, um an Loot und Fähigkeitspunkte zu kommen. Wo ihr die Elefanten in Ägypten findet und was sie für euch bereithalten, erfahrt ihr nun.

Kriegselefant Harweneffer

Assassin's Creed: Origins - Alle Kriegselefanten besiegen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 85/891/89
Harwenneffer ist hier zu finden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Lager dieses Level-40-Kolosses befindet sich in der Oase der Weißen Wüste. Geht wieder auf seine Beine und weicht ordentlich aus. Stellt sich Harweneffer auf die Hinterbeine, könnt ihr den Bauch des Dickhäuters mit Pfeilen traktieren. Neben dem Fähigkeitspunkt, bekommt ihr außerdem noch das legendäre Schamanen-Outfit.

Packshot zu Assassin's Creed: OriginsAssassin's Creed: OriginsRelease: PC, PS4, Xbox One: 27.10.2017 kaufen: Jetzt kaufen:

Welche Outfits es noch bei AC: Origins gibt und wie ihr sie bekommt, verraten wir euch in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)

Kriegselefant Surus

Surus hält bis auf den Fähigkeitspunkt keine Belohnung für euch bereit. Ihr findet ihn im Westen den Grünen Berge in seinem Lager. Auch hier müsst ihr euch auf einen Kampf mit einem Level-40-Gegner gefasst machen.

Assassin's Creed: Origins - Alle Kriegselefanten besiegen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 85/891/89
Surus müsst ihr in den Green Mountains suchen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kriegselefant Jumbe

Ganz im Osten von Nomos Herakleion befindet sich das verlassene Lager des Elefanten Jumbe. Im gewohnten Kampf stellt ihr euch dem Level-40-Kriegselefanten und erhaltet einen Fähigkeitspunkt. Mehr Loot braucht ihr hier aber nicht erwarten.

Assassin's Creed: Origins - Alle Kriegselefanten besiegen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 85/891/89
Inmitten des verlassenen Sumpflandes wartet Jumbe auf euch
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kriegselefanten Qadesch und Reschef

Wagt ihr euch in den Kampf mit zwei Level-40-Elefanten gleichzeitig, winkt nicht nur ein Fähigkeitspunkt, sondern auch der hartverdiente Erfolg Umso tiefer fallen sie. Hier müsst ihr doppelt flink sein und noch mehr Geduld mitbringen. Denn was für einen Elefanten gilt, verdoppelt sich bei Qadesch und Reschef. Versucht euch so gut es geht auf einen Elefanten zu konzentrieren. Ist einer besiegt, schafft ihr den zweiten weitaus einfacher. Als Belohnung winkt zudem der legendäre Bogen Trophäenjäger.

Assassin's Creed: Origins - Alle Kriegselefanten besiegen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Gleich zwei Kriegselefanten verstecken sich hier
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kriegselefant von Potheinos

In der Hauptquest Schlacht am Nil habt ihr es eigentlich mit zwei Elefanten zutun, denn wenn ihr Cäsar verteidigen müsst, wird euch, während ihr im Schlachtwagen sitzt, ein namenloser Elefant jagen, den ihr dieses Mal nur mit genügend Pfeilen und Speeren malträtieren müsst, um aus dem Kampf zu kommen. Später jedoch müsst ihr erst an dem Elefant des Gegenspielers Potheinos vorbei, ehe ihr euch dem wahren Endboss stellen könnt. Doch der Kampf mit dem Elefanten ist nervenaufreibend genug. Mit Level 31 ist er tödlich und trotz großer Beladung recht fix. Habt ihr ihn mit der obenstehenden Taktik besiegt, geht die Hauptstory sofort weiter. Legendäres Loot hatte Potheinos anscheinend also nicht dabei.