Bei der Präsentation von Assassin's Creed Origins auf der E3 wurde immer wieder betont, dass die 4k auf der Xbox One X erreicht werden. Während viele Fans gehofft haben, dass eine native Auflösung mit der neuen Power-Konsole erreicht werden könnte, erweist sich dies nun vermutlich als Trugschluss.

Assassin's Creed Origins - Doch keine native 4k-Auflösung auf der Xbox One X?

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAssassin's Creed Origins
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 23/241/24
Assassin's Creed Origins bietet wohl auf der Xbox One X keine native 4k-Auflösung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Seite Digital Foundry hat schon erste Tests mit den Aufnahmen von Assassin's Creed Origins angestellt. Dabei wird die UHD-Auflösung nicht nativ, sondern durch sogenanntes Checkerboard Rendering erreicht. Dabei werden nur etwa 50 Prozent einer Szene in 2x2 Pixel-Feldern gerendert. Mit einem Filter wird dann angewandt, um die gesamte Szene auf die gewünschte 4k-Auflösung anzuheben. Auch Assassin's Creed Origins nutzt diese Technik. Doch ist das Ergebnis dadurch schlechter als bei nativem 4k?

Auflösung von Assassin's Creed Origins

Allerdings betonen die Kollegen von Digital Foundry, dass das Checkerboard Rendering eine extrem gute Arbeit leistet. Die Bildqualität ist auf der Xbox One X auf Spitzenniveau. Nur bei einigen Szenen mit schnellen Objekten entsteht eine Unebenheit an deren Rändern. Ob bis zum Release von Assassin's Creed Origins noch etwas nachgebessert wird, bleibt abzuwarten. Der neue Teil der Assassinenreihe erscheint am 27. Oktober 2017 für PC, Xbox One und PS4.

Assassin's Creed Origins erscheint am 27. Oktober 2017 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.