Der Release von Assassin's Creed: Origins rückt in greifbare Nähe. Das Edge Magazin (via Reddit) hat in einer neuen Ausgabe einige Details zum Gegenwarts-Setting und einer Funktion, mit der der Spieler die Zeit schneller ablaufen lassen kann. Euch erwarten also altbekannte Dinge und ein neues Feature.

Assassin's Creed: Origins - Details zum Setting in der Gegenwart und Zeitspul-Feature

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 68/861/86
AC: Origins wird auch ein Gegenwarts-Setting bieten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So wird es wieder eine Story-Line von Assassin's Creed: Origins geben, die in der Gegenwart spielt. Offenbar geht es erneut um eine Simulation im Animus, durch die ihr ins eigentliche Spiel gelangt. Diese wird von den Templern bei Abstergo abgehalten. Ihr selbst seid aber als Spion der Assassinen tätig und infiltriert die Animus-Anlage. Details über die Story oder mögliche Auftritte von bekannten Personen gibt es aktuell aber noch nicht.

Wie im Flug

Bayek hat zudem die Fertigkeit "Dawn and Dusk" mit im Gepäck. Damit kann er die Zeit in Assassin's Creed: Origins schneller ablaufen lassen und somit entweder zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang vorspulen. Dies wird vermutlich für einige Missionen und Rätsel interessant, die zu einer bestimmten Tageszeit einfacher oder erst lösbar werden. Asssassin's Creed: Origins erscheint am 27. Oktober 2017 für PC, PS4 und Xbox One.

Assassin's Creed: Origins ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.