Assassin's Creed: Origins sollte auf allen Plattformen ein Update bekommen, mit dem HDR-Support ins Spiel eingefügt wird. Dies haben zumindest viele User aus einem Statement im Ubisoft-Blog abgeleitet. Doch dem ist nicht so. Die Entwickler mussten bei dieser Aussage ein wenig zurückrudern.

Assassin's Creed: Origins - Auf dieses Feature müssen PC-Spieler verzichten

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 85/1091/1
Auf dem PC bietet AC: Origins kein HDR.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf die Nachfrage hin, wann der HDR-Patch für die PC-Version von Assassin's Creed Origins erscheint, musste der Support die Aussage geraderücken. Die PC-Version des Open-World-Spiels wird keinen HDR-Patch bekommen. Zumindest haben die Entwickler aktuell noch gar keine Pläne dafür. Kurz darauf wurde auch das Statement im Blog angepasst, um den neuen Informationen zu Assassin's Creed Origins zu entsprechen. Die restlichen Plattformen haben schon den entsprechenden Patch bekommen, um "High Dynamic Range"-Geräte zu unterstützen.

Gemischte Reaktionen

Einerseits sind die PC-User enttäuscht, dass Assassin's Creed Origins auf ihrer Plattform kein HDR spendiert bekommt. Andererseits gibt es von Konsolenspielern einige Berichte, dass das Update aktuell nur wenig in Sachen HDR bringt. Ob die Entwickler bei Ubisoft da noch einmal nachbessern müssen?

Assassin's Creed: Origins ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.