Zum noch nicht von Ubisoft bestätigten Assassin's Creed 4: Black Flag tauchten im Internet weitere Details sowie ein erster Screenshot auf. Im Vorfeld veröffentlichte Kotaku ein Poster, das bereits an Händler geschickt wurde und in wenigen Tagen aufgehängt werden darf.

Assassin's Creed 4: Black Flag - Weitere Details zum Piraten-Abenteuer, erster Screenshot

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAssassin's Creed 4: Black Flag
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 101/1021/102
Ein erster Screenshots, der jedoch nicht gerade viel zeigt. Das Embargo soll am 4. März verstreichen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kann man den Gerüchten glauben, wird das nächste Spiel ein waschechtes Piraten-Abenteuer, das Anfang des 18. Jahrhunderts angesiedelt ist und euch in die Rolle von Edward Kenway steckt. Und wie es für die 'Assassin's Creed'-Reihe so üblich ist, steht dieser in Verbindung mit anderen bekannten Charakteren: Edward Kenway ist der Großvater von Connor aus Assassin's Creed 3.

Somit ist Assassin's Creed 4: Black Flag von der Epoche gesehen also ein Prequel, was nicht bedeuten muss, dass es an sich kein Sequel darstellen wird, schließlich wird es vermutlich nach wie vor noch die Gegenwartskomponente geben.

Auf der Rückseite des von Kotaku veröffentlichten Posters befindet sich übrigens eine Karte, die mehrere Inseln der Karibik zeigt, darunter etwa Havanna und Kingston.

Der rechts zu sehende Screenshot stammt aus der Xbox-360-Version, allerdings sollen neben den derzeitigen Konsolen ebenso die kommenden Plattformen eine Rolle spielen. Erwartet Assassin's Creed 4 daher auch auf Xbox 3 und PlayStation 4.

Assassin's Creed 4: Black Flag ist für PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2013 für PC, Wii U, Xbox One und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.