Nach Assassin's Creed 4: Black Flag ist noch lange nicht Schluss mit der Reihe, Ubisoft arbeitet bereits am Nachfolger, wie Jade Raymond verriet. Für die Entwicklung des übernächsten Teils sind Ubisoft Montreal und Toronto zuständig.

Assassin's Creed 4: Black Flag - Ubisoft arbeitet bereits am Nachfolger, Jade Raymond daran beteiligt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 94/1011/101
Melkt Ubisoft Assassin's Creed inzwischen zu sehr, so dass die Reihe immer mehr ihren Reiz verliert? Die Verkaufszahlen fallen nach wie vor ziemlich üppig aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ubisoft Toronto arbeitet derzeit zusätzlich an Splinter Cell: Blacklist sowie diversen Multiplayer-Maps für Rainbow Six: Patriots. Sobald Blacklist ausgliefert wurde, sollen sich insgesamt fünf Spiele in Entwicklung befinden - eines davon ist ein neues Splinter Cell.

"Wir haben zwei große Kollaborationen zu zwei der größten Ubisoft-Franchises geplant, über die wir aber noch nicht sprechen. Außerdem gibt es zwei neue IPs", so Raymond.

Jedenfalls konnte sie zum übernächsten Assassin's Creed natürlich noch nichts verraten: "Das Schöne für mich ist, dass noch immer ein paar meiner guten Freunde daran beteiligt sind, mit denen ich schon gemeinsam an der Veröffentlichung des ersten Teils arbeitete. Wir haben all das gemeinsam durchlebt und einige dieser Leute sind noch immer beim Franchise dabei. Es freut mich, wieder mit einigen dieser Leute arbeiten zu können."

Dass Ubisoft von Assassin's Creed nicht ablassen wird, dürfte angesichts des enormen Erfolges wohl ohnehin kaum jemand erwarten. Doch die Frage, wie lange das noch gut gehen wird, bleibt. Vor wenigen Jahren meinte Ubisoft, der 'Assassin's Creed'-Reihe eine Auszeit geben zu wollen. Wie man heute aber weiß, hat diese niemals stattgefunden.

Assassin's Creed 4: Black Flag ist für PS3, Xbox 360, seit dem 22. November 2013 für PC, Wii U, Xbox One und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.